Premiere

Google-Handy HTC Magic ab heute bei Vodafone erhältlich

Zweites Android-Smartphone mit Vertrag zu Preisen ab 1 Euro
Kommentare (569)
AAA

Wie berichtet wird das Google-Handy HTC Magic ab heute exklusiv von Vodafone in Deutschland verkauft. Das Gerät wurde auf dem Mobile World Congress im Februar in Barcelona erstmals gezeigt. Hier hatten wir auch Gelegenheit zu einem kurzen Test. Im März zeigte Vodafone auch auf der CeBIT in Hannover sein erstes Handy mit Android-Betriebssystem.

HTC Magic
HTC MagicDas HTC Magic

Ab heute bietet der Netzbetreiber das Smartphone mit Vertrag zu Preisen zwischen 1 und 59,90 Euro an. Zum Vergleich: Das ebenfalls von HTC gefertigte T-Mobile G1, erstes und bislang einziges Google-Handy von T-Mobile, wird mit Vertrag zu Preisen zwischen 1 und 59,95 Euro verkauft.

Ohne Vertrag wird das HTC Magic teuer

Ohne Vertrag ist das HTC Magic dagegen deutlich teurer als das T-Mobile G1: Während die Telekom-Mobilfunktochter ihr Google-Handy ohne Bindung für 449,95 Euro verkauft, müssen HTC-Magic-Fans, die eine beliebige SIM-Karte nutzen wollen, 569,90 Euro für ihr Wunsch-Handy investieren. Bei freien Händlern sind die Preise für das T-Mobile G1 inzwischen auf rund 320 Euro gefallen, während das HTC Magic zu Preisen um 400 Euro gehandelt wird.

T-Mobile bietet für sein Google-Handy verschiedene Flatrate-Tarife inklusive Datenpaket oder Online-Flatrate an. Alternativ gibt es bei den Bonnern auch Minutenpakete mit inkludiertem Datenpaket bzw. mobiler Internet-Flatrate. Dabei ist in den meisten Tarifen auch die Nutzung der WLAN-Hotspots von T-Home und T-Mobile inklusive.

Bei Vodafone gibt es Minutenpakete seit Oktober letzten Jahres nur noch als Option zu den SuperFlat-Tarifen. So hat der zweitgrößte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber auch bei den für das HTC Magic vorgestellten Tarifen auf entsprechende Angebote verzichtet. Stattdessen bietet das Unternehmen die bekannten SuperFlat-Tarife an, die jeweils um ein Datenpaket bzw. eine Surf-Flatrate ergänzt wurden.

Die Vodafone-Tarife für das HTC Magic

Vodafone-Tarife mit HTC Magic SuperFlat Internet Weekend SuperFlat
Internet
Festnetz
 / Mobile
SuperFlat Internet SuperFlat Internet Allnet
Mtl. Paketpreis inkl. HTC Magic 24,95 44,95 59,95 119,95
Mtl. Paketpreis in den ersten 3 Monaten 24,95 39,95 49,95 99,95
Sprach-Flatrate Festnetz und Vodafone am Wochenende Festnetz oder Vodafone Festnetz und Vodafone Festnetz und alle Mobilfunknetze
Inklusivvolumen 200 MB
danach: 0,49 / MB
Flatrate Flatrate Flatrate
Drosselung ab - 300 MB 1 GB 1 GB
SMS und MMS inklusive - am Wochenende zu Vodafone 3000 SMS zu Vodafone
1500 MMS zu Vodafone
40 SMS in alle Mobilfunknetze
3000 SMS in alle Mobilfunknetze
1500 MMS zu Vodafone
Preis HTC Magic 59,90 1,00 1,00 1,00
Stand 30.04.2009

Vorteil bei T-Mobile: Auch WLAN-Nutzung inklusive

Im Gegensatz zu T-Mobile ist die WLAN-Nutzung bei Vodafone nicht in den Tarifen enthalten. Der mobile Daten-Zugang ist somit nur über GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA möglich. Dabei untersagt das Unternehmen - wie auch der Mitbewerber in den Tarifen für das T-Mobile G1 - die Nutzung des Daten-Tarifs am Netbook oder Notebook. Lediglich auf dem Smartphone selbst gilt das 200-MB-Paket der SuperFlat Internet Weekend bzw. die Daten-Flatrate in den anderen Tarifen.

Darüber hinaus drosselt auch Vodafone die Performance des Internet-Zugangs für Vielnutzer. Bei der SuperFlat Internet Festnetz bzw. der SuperFlat Internet Mobil wird ab einem Verbrauch von 300 MB im Abrechnungszeitraum auf maximal 64 kBit/s im Downstream heruntergeschaltet. Kunden, die die SuperFlat Internet oder die SuperFlat Internet Allnet gebucht haben, können immerhin 1 GB mit voller Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream nutzen, bevor auch hier die Performance-Einschränkung greift.

Details zum ersten Android-Handy bei o2 und zur ersten kostenlosen Navigations-Anwendung für das Google-Telefon lesen Sie auf Seite 2.

1 2 vorletzte