Quad-Core

HTC: Offizielle Informationen zum Update auf Android 4.0

Außerdem erneut Gerüchte zu Quad-Core-Smartphones auf dem MWC
AAA

Seit November steht die aktuelle Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) des Android-Betriebssystems von Google zur Verfügung. Nach wie vor ist die Auswahl der Smartphones und Tablets, die mit der neuen Firmware ausgestattet sind, überschaubar. Immerhin geben die Hersteller inzwischen konkrete Hinweise dazu, wann Kunden, die bereits ein Android-Gerät besitzen, ein entsprechendes Update erhalten.

Nach Angaben von HTC wird das taiwanesische Unternehmen ab Ende März erste Smartphones auf die neueste Firmware aktualisieren. Als erste Geräte werden das HTC Sensation und das HTC Sensation XE mit der als Ice Cream Sandwich bekannten Software ausgestattet. Im Anschluss soll auch das HTC Sensation XL das Update auf Android 4.0 erhalten. Einen Zeitrahmen für das Update für dieses Modell nennt der Hersteller nicht. So soll das HTC ZEta mit Quad-Core-Prozessor aussehenSo soll das HTC ZEta mit Quad-Core-Prozessor aussehen

Im Laufe des Jahres will HTC weitere Handhelds mit Android 4.0 versorgen. Eine offizielle Bestätigung gibt es für das HTC Evo 3D, das HTC Incredible S, das HTC Desire S und das HTC Desire HD. Allerdings ist die Angabe, das Update für diese Smartphones werde im Laufe des Jahres angeboten, wenig zufriedenstellend. Somit ist es theoretisch denkbar, dass Ice Cream Sandwich erst im Herbst oder kurz vor Weihnachten bereitgestellt wird. Dann dürfte Google längst die nächste Version des Android-Betriebssystems veröffentlicht haben.

HTC hat angekündigt, in den nächsten Wochen weitere Informationen zu den geplanten Software-Updates zu veröffentlichen. Wie in der Vergangenheit wird der Hersteller den Besitzern seiner Smartphones nicht das reine Android-Betriebssystem anbieten, sondern die Firmware mit der Sense-Benutzeroberfläche ausstatten. Die Updates können voraussichtlich direkt über den am Smartphone verfügbaren Internet-Zugang durchgeführt werden.

Neue Gerüchte um Quad-Core-Smartphones von HTC auf dem MWC

Unterdessen weist eine Presse-Einladung für ein Event von Nvidia auf dem Mobile World Congress (MWC) darauf hin, dass es auf dem Ende Februar in Barcelona stattfindenden Event erste Quad-Core-Smartphones zu sehen gibt. Dabei könnte es sich unter anderem um zwei Modelle von HTC handeln, über die schon in der Vergangenheit spekuliert wurde.

Erste Gerüchte zum HTC Edge und zum HTC Zeta machten schon im November vergangenen Jahres die Runde. Dabei könnte das HTC Zeta neues Spitzenmodell der Taiwanesen sein. Zum einen zeigen die bislang durchgesickerten Fotos ein neues Design. Ferner soll das Smartphone einen Vier-Kern-Prozessor mit einer Taktfrequenz von stolzen 2,5 GHz bekommen.

Aktuelle HTC-Smartphones in der Übersicht

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android