Neuvorstellung

HTC Desire X: Dual-Core-Android-Smartphone mit HTC Connect

Neues Handy soll gehobene Mittelklasse besetzen
Aus Hamburg berichtet
AAA

Das HTC Desire X: Android-Mittelklasse-Smartphone mit Sense-Oberfläche.Das HTC Desire X: Android-Mittelklasse-Smartphone mit Sense-Oberfläche. Für weitere Bilder bitte auf das Bild klicken. Im Vorfeld der am Freitag offiziell beginnenden IFA 2012 in Berlin hat HTC in Hamburg das neueste Mitglied seiner Smartphone-Familie mit Android-Betriebssystem vorgestellt. Das HTC Desire X kommt dabei als klassisches Modell der gehobenen Mittelklasse daher und soll die bereits seit Anfang des Jahres bekannte HTC-One-Baureihe ergänzen. Dies ist bereits durch die Namensgebung zu erkennen: Künftig soll es bei HTC nur noch die Baureihen Desire und One geben, das Modell mit dem Zusatz "X" stellt dabei das jeweilige High-End-Gerät dar.

HTC Desire X

Die Ausstattung des HTC Desire X kann sich für ein Mittelklasse-Smartphone durchaus sehen lassen. Angetrieben wird das Android-Handy von einem 1 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor von Qualcomm, der über 768 MB Arbeitsspeicher und 4 GB internen Speicherplatz verfügen kann. Das Display des Desire X hat eine Diagonale von 4 Zoll - das wirkt heutzutage im Android-Segment fast schon klein, ist aber beispielsweise immer noch deutlich größer als etwa der Bildschirm des iPhone. Die Auflösung liegt bei 800 mal 480 Pixel. Auf dem 9,3 Millimeter dicken und mit 114 Gramm angenehm leichten Smartphone läuft Android 4.0 Ice Cream Sandwich, ein Update auf Jelly Bean soll es jedoch geben. Darüber liegt die HTC-Sense-Oberfläche in der Version 4.1, wie sie auch auf den One-Smartphones zum Einsatz kommt. Der Akku des HTC Desire X hat eine Kapazität von 1 650 mAh und ist wechselbar. Für die mobile Internet-Nutzung steht dem Nutzer neben GPRS/EDGE auf HSPA zur Verfügung, auf das schnellere HSPA+ hat HTC leider verzichtet. Das Ganze steckt in einem gut verarbeiteten Kunststoff­gehäuse, das mit seiner matten Rückseite angenehm in der Hand liegt. Als Farben bietet HTC Schwarz und Weiß an.

25 GB Online-Speicher für zwei Jahre kostenlos

Auch die HTC-typische Funktion Beats Audio fehlt nicht.Auch die HTC-typische Funktion Beats Audio fehlt nicht. Für weitere Bilder bitte auf das Bild klicken. Wem der interne Speicherplatz nicht reicht, kann mit einer MicroSD-Karte nachrüsten. Zusätzlich gewährt HTC dem Nutzer für zwei Jahre kostenlose 25 GB Speicherplatz bei Dropbox. Nach Ablauf der zwei Jahre bleiben die Dateien zwar verfügbar, es lässt sich aber nichts mehr hochladen, wenn nicht in ein kostenpflichtiges Modell gewechselt wird. Für Musikfreunde gibt es neben der Beats-Audio-Unterstützung die drahtlose Übertragungs­technologie HTC Connect, die bisher allerdings nur von Pioneer in einige Boxen und Verstärker eingebaut wird. Weitere Hersteller sollen jedoch demnächst folgen. Die Kamera des HTC Desire X hat eine Auflösung von 5 Megapixel und bietet die selben Effekte an, die auch bei den HTC-One-Modellen zum Einsatz kommen. HD-Videos lassen sich mit dem Desire X allerdings leider nicht aufzeichnen, eine zweite Kamera an der Vorderseite gibt es ebenfalls nicht.

Der Preis für diese doch recht gute Ausstattung liegt mit einer unverbindlichen Hersteller­empfehlung von 299 Euro in dem Bereich, der zu erwarten war. Verfügbar sein soll das HTC Desire X noch im September, wohl gegen Ende des Monats. Neben den bekannten Elektronik-Händlern im stationären sowie Online-Handel wird das neue Smartphone auch bei den deutschen Providern ins Programm genommen.

Mehr zum Thema HTC