webOS

HP Veer, Pre 3 und Touchpad in ersten Online-Shops

Außerdem webOS 2.1.0 jetzt auch für Palm Pre 2 verfügbar
AAA

HP nannte bei der Vorstellung des Pre 3 zunächst keine PreiseHP nannte bei der Vorstellung des Pre 3 zunächst keine Preise Vor einigen Wochen hat HP seine neue Produkt-Linie auf Basis des von Palm entwickelten webOS-Betriebssystems vorgestellt. Dabei hatte der Hersteller keine Preise für die neuen Smartphones HP Veer und HP Pre 3 sowie für das HP Touchpad genannt. Jetzt haben erste Online-Shops in Großbritannien die Geräte in ihr Sortiment aufgenommen.

Das HP Veer, das als besonders kleines und handliches Smartphone positioniert werden soll, wird demnach ohne Vertrag umgerechnet rund 470 Euro kosten. Damit wäre das Handy deutlich teurer als sein Vorgänger Palm Pixi Plus, der inzwischen schon zu Preisen von weniger als 200 Euro ohne Vertrag zu bekommen ist, zur Markteinführung bei o2 jedoch für 389 Euro angeboten wurde.

HP Pre 3 soll ohne Vertrag rund 580 Euro kosten

Interessenten, die das HP Pre 3 wählen, müssen mit Preisen um 580 Euro ohne Vertrag rechnen. Damit läge der Verkaufspreis noch über den Kosten, die vor knapp einem Jahr für das Palm Pre Plus ohne Vertrag angefallen sind. o2 verlangte für das Handy seinerzeit 509 Euro. Heute ist das Gerät im Online-Handel schon für unter 200 Euro zu bekommen.

Sogar knapp über 800 Euro soll das HP Touchpad kosten. Das webOS-Tablet kommt zunächst ohne Mobilfunk-Schnittstelle, so dass sich der mobile Internet-Zugang nur über WLAN herstellen lässt. Zum Vergleich: Die günstigste Version des Apple iPad 2 WiFi wird in den USA bereits für 499 Dollar verkauft. Dabei ist wie beim ersten iPad-Modell mit einer 1:1 Umrechnung des Dollarkurses zu rechnen, so dass das Gerät in Deutschland voraussichtlich 499 Euro kosten wird.

Zur Verfügbarkeit der neuen webOS-Smartphones und des ersten Tablets mit webOS gibt es noch keine Informationen. HP hatte das Veer zunächst für das Frühjahr angekündigt, während die beiden anderen Geräte im Sommer kommen sollen. Zwischenzeitlich gab es jedoch Berichte, denen zufolge der Marktstart des HP Touchpad vorgezogen wird.

webOS 2.1.0 für Palm Pre 2

Unterdessen hat HP für das Palm Pre 2 ein Update auf webOS 2.1.0 bereitgestellt. Diese Firmware-Version war bislang bereits für das Palm Pre Plus in der von den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern Vodafone und o2 verkauften Variante verfügbar. Müssen die Besitzer des Palm Pre Plus die neue Firmware vom PC aus installieren, so kommt das Update beim Palm Pre 2, der in Deutschland nicht offiziell verkauft wird, über den am Handy verfügbaren Online-Zugang.

Weitere Artikel zu Smartphones von Palm

Weitere Meldungen zu Tablets