webOS

HP Veer: Neues webOS-Smartphone kommt im Mai

o2 nimmt Vorbestellungen an - Auslieferung ab Juni geplant
AAA

Die Markteinführung der neuen Smartphones von HP mit dem von Palm entwickelten webOS-Betriebssystem steht unmittelbar bevor. Während es für das HP Pre3 noch keinen Termin gibt, soll das HP Veer, Nachfolger des Palm Pixi Plus, in den USA am 2. Mai in seiner endgültigen Version auf einem Launch Event vorgestellt und danach zeitnah im Handel angeboten werden.

Datenblätter

o2 zeigt das HP Veer auf seiner Homepageo2 zeigt das HP Veer auf seiner Homepage o2 hatte das Smartphone ursprünglich ebenfalls für den Mai angekündigt. Nun korrigierte der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber jedoch seinen Zeitplan. So soll das neue webOS-Handys im Kleinformat erst im Juni in Deutschland erhältlich sein. o2 stellt das HP Veer aber bereits auf seiner Homepage [Link auf https://service.o2online.de/portal/;jsessionid=A607853455F1470C02B33F3EDC6D2333?$part=PreviewProductcatalog.content.detailView&hardwareId=949&commercializationId=preview&tariffId=O-ACC-H entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar] vor und Interessenten haben die Möglichkeit, sich vormerken zu lassen. o2 will die Kunden per E-Mail darüber informieren, wenn das gewünschte Gerät erhältlich ist.

Der HP Veer ist nur 84 mal 54,5 mal 15 Millimeter groß. Es wiegt 103 Gramm und hat im Auslieferungszustand das webOS-Betriebssystem in der Version 2.0 an Bord. Es stehen 8 GB Speicherplatz zur Verfügung. Wie bei allen webOS-Handys ist eine Erweiterung mit Speicherkarten nicht vorgesehen,

Für Multimedia-Fans verfügt das HP Veer über eine 5-Megapixel-Kamera mit Video-Funktion. Der integrierte Akku reicht nach Angaben des Herstellers für bis zu 300 Stunden Standby-Betrieb bzw. für bis zu fünfstündige Gespräche. Keine Informationen gibt es bislang zu den Verkaufspreisen bei o2. Zudem ist es nicht bekannt, ob noch weitere Netzbetreiber das HP Veer in Deutschland verkaufen werden.

Palm Pixi Plus für 100 Euro

Unterdessen befinden sich die Verkaufspreise für den Vorgänger des HP Veer, das Palm Pixi Plus, im freien Fall. Erste Online-Händler bieten das Smartphone, das erst vor einem Jahr auf den Markt gekommen ist, zu Preisen ab 99 Euro an. Dazu kommen noch die Versandkosten, so dass sich der Kaufpreis auf knapp über 100 Euro beläuft.

Im Gegensatz zum Palm Pre Plus hat HP allerdings für das Palm Pixi Plus ein Firmware-Update auf webOS 2.x veröffentlicht. So müssen die Nutzer mit der Version 1.4.5 des Betriebssystems vorlieb nehmen und damit rechnen, künftig nicht mehr alle Features und Apps nutzen zu können, das die Programmierer nur noch die neueren Varianten des Betriebssystems berücksichtigen.

Weitere Artikel zu Smartphones von Palm