Update

HP versorgt Touchpad mit neuer Version von webOS

Außerdem neue Software für Smartphones mit webOS
AAA

HP Touchpad bekommt Software-UpdateHP Touchpad bekommt Software-Update HP hatte im August eigentlich das Aus für neue Smartphones und Tablets mit dem webOS-Betriebssystem besiegelt. Die erst wenige Wochen zuvor auf dem Markt eingeführten Modelle HP Veer, HP Pre3 und HP Touchpad wurden zu Schleuderpreisen verkauft. Gleichzeitig erklärte der Hersteller, an der webOS-Plattform zumindest softwareseitig festhalten zu wollen.

Nun macht HP Ernst und veröffentlicht ein Firmware-Update für das Touchpad. webOS 3.0.4.77, so die Bezeichnung der neuen Version des ursprünglich von Palm entwickelten Betriebssystems, soll die Bluetooth-Konnektivität des iPad-Konkurrenten verbessern. So lassen sich auch Smartphones, die nicht auf webOS basieren, per Bluetooth mit dem Multimedia-Tablet koppeln. Ferner wurde die Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen verbessert.

Verbesserte Kamera-Funktion und immer mehr Apps

Zudem bietet das Update eine neue Kamera-App, die es ermöglicht, mit der im Touchpad integrierten Kamera Fotos und Videos anzufertigen. Skype-Nutzer sollen Video-Chats in besserer technischer Qualität führen können. Das Touchpad hat mit dem Software-Update auch eine verbesserte Nachrichtenzentrale erhalten. Eine neue Suchfunktion soll das Auffinden von Anwendungen im App Catalog ermöglicht.

Inzwischen wird zudem die Anzahl der für die webOS-Plattform größer. So sind inzwischen mehr als 1 000 Anwendungen speziell für das Touchpad verfügbar. Zusätzlich können die für die Smartphones bestimmten Anwendungen auf dem Tablet genutzt werden, so dass insgesamt rund 8 000 Apps zur Verfügung stehen. Das ist im Vergleich zu iOS und Android, aber auch zu Windows Phone und Blackberry noch immer sehr wenig.

HP hat mit dem webOS-Update außerdem die Benutzeroberfläche erneuert und die Performance verbessert. Der integrierte Multimedia-Player unterstützt jetzt auch Ogg-Vorbis- und Flac-Dateien.

Neue WLAN-Hotspot-Software für webOS-Smartphones

Neben dem Touchpad versorgt HP auch die webOS-Smartphones weiterhin mit neuer Software. So haben wir selbst auf dem bereits in die Jahre gekommenen Palm Pre Plus ein Update für den mobilen WLAN-Hotspot erhalten, der zwar von Palm bzw. HP angeboten, aber im Auslieferungszustand des Smartphones nicht vorinstalliert wird. Vor einiger Zeit hatte HP bereits den App Catalog für die Smartphones überarbeitet.

Die Zukunft der webOS-Plattform ist weiter unklar. HP hofft auf Interessenten, die Smartphones, Tablets und weitere Geräte herstellen, die auf dem Palm-Betriebssystem basieren. Zwischenzeitlich wurde Samsung als Interessent gehandelt. Der asiatische Konzern dementierte jedoch entsprechende Gerüchte.

Weitere Meldungen zu Smartphones und Tablets von HP