Preis

HP Touchpad kommt im Juni ab 499 Euro auf den Markt

Hersteller will drei verschiedene Version des webOS-Tablets anbieten
Von mit Material von dpa
AAA

HP Touchpad kommt im Mai ab 499 EuroHP Touchpad kommt im Juni ab 499 Euro Der amerikanische Computer-Hersteller Hewlett-Packard (HP) hat erstmals Details zu Termin und Preis seines neuen Tablets HP Touchpad bekanntgegeben. Das neue Tablet mit dem Palm-Betriebssystem webOS werde laut einer Mitteilung des Unternehmens im Juni dieses Jahres auf den Markt kommen, und zwar zunächst in zwei Varianten. Beide verfügen selbstredend über WLAN für die Internet-Verbindung, später folgt ein Modell mit 3G-Unterstützung. Mit 16 GB Speicherplatz kostet das HP Touchpad 499 Euro, mit 32 GB sind es 599 Euro. Rund sechs Wochen später soll den Angaben zufolge eine weitere 32-GB-Version mit zusätzlichem UMTS-Modul auf den Markt kommen, die dann für 699 Euro angeboten werden wird. Zunächst sollte das Touchpad Gerüchten zufolge bereits im April in den Handel gelangen.

Mehr Apps müssen her

Auf dem Bildschirm des Touchpad hat HP ein zentrales Eingabefeld zur Suche mit der Aufforderung "Just Type" platziert. Das bedeutet so viel wie "Einfach etwas eingeben". Als Ergebnis wird eine Liste mit passenden Treffen zum Suchbegriff ausgegeben, die sowohl lokal als auch im Internet gefunden wurden. Bislang gibt es nach Angaben von rund 7 000 Apps, bis zum Start im Sommer sollen weitere hinzukommen. Das Zugpferd für die Entwickler soll die große Masse an Geräten sein, die mit webOS auf den Markt kommen soll. CEO Leo Apotheker sprach von 100 Millionen verkauften Einheiten pro Jahr. Beim Surfen im Internet unterstützt das Gerät, anders als etwa das neue Apple iPad 2, auch die Multimediatechnik Flash von Adobe. Neben Anwendungen für E-Mail, soziale Netzwerke und E-Books setzt HP einen Schwerpunkt auf Spiele und hebt in diesem Zusammenhang die 3D-Fähigkeiten des Tablets hervor.

Ähnlich wie bei Android-Handys und seit neuestem auch beim iPhone kann das Touchpad in der später erscheinenden 3G-Variante als mobiler Hotspot genutzt werden und bis zu fünf Geräte gleichzeitig per WLAN ans Internet anbinden. Touchpads können zum Datenaustausch einfach aneinander gehalten werden. Diese von HP als "Touch to Share" bezeichnete Technologie kombiniert den Drahtlosfunk Bluetooth und Nahfeldkommunikation (NFC).

Weitere Meldungen zum HP Touchpad