Nicht abwärtskompatibel

Open webOS kommt - aber nicht für HP Touchpad, Pre3 und Veer

Treiber für viele Bereiche fehlen
AAA

HP TouchpadHP Touchpad Die Zukunft der Open-Source-Version des ehemaligen Palm-Betriebssystems webOS ist noch immer nicht vollständig geklärt. Während in den kommenden Monaten die erste Version von Open webOS erscheinen soll, werden offenbar die Besitzer der letzten Geräte-Generation nicht die Möglichkeit haben, diese auf ihren Smartphones und Tablets zu installieren. Wie webOSNation unter Bezug auf das Portal des OpenwebOSProject [Link auf http://blog.openwebosproject.org/post/28423182686/open-webos-july-edition entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar] berichtet, fehlt es für eine Umsetzung des neuen Betriebssystems auf der aktuellen Hardware vor allem an Treibern für verschiedenste Bauteile wie etwa die Netzwerk-Adapter oder die verwendeten Grafikchips. Falls das so bleibt, schauen die Besitzer des Tablets HP Touchpad sowie der Smartphones Pre3 und Veer bei Open webOS in die Röhre. Es gibt allerdings immerhin noch die sogenannte Community Edition von webOS, die zumindest auf dem Touchpad laufen soll, aber getrennt von Open webOS entwickelt wird.

Die Treiber sind allerdings nicht die einzigen Probleme, die die Open-Source-Gemeinde derzeit noch mit webOS hat. Das System basiert nämlich offenbar auf dem Linux-Kernel 3.3, und dieser wurde bisher noch nicht für mobile Gerätschaften zertifiziert. Die Probleme mit dem Kernel und den Treibern sind so fundamental, dass es die Entwickler derzeit ausschließen, die bestehende Hardware künftig für Open webOS freizugeben.

Die unglaubliche Geschichte von HP und webOS

HP hatte das Betriebssystem vor zwei Jahren von Handheld-Spezialisten Palm übernommen, um die Plattform als Alternative zu Android und iOS zu etablieren. Kurz nach dem Verkaufsstart der ersten Geräte-Generation von HP legte das Unternehmen jedoch eine spektakuläre Kehrtwende hin. Unter Boss Léo Apotheker stieß Hewlett Packard nur wenige Wochen, nachdem die ersten Exemplare von Touchpad, Pre3 und Veer verkauft wurden, das System ab, verschleuderte die Hardware unter Einkaufspreis und gab bekannt, nicht mehr in webOS investieren zu wollen. Mittlerweile wurde Apotheker zwar von der ehemaligen ebay-Chefin Meg Whitman abgelöst, die Trennung von der webOS-Plattform hat jedoch weiterhin Bestand.

Mehr zum Thema HP