Festnetz-App

Telekom arbeitet an iPhone-App für Festnetztelefonate

HomeTalk-App soll Telefonate über Speedport-Router bieten
AAA

Die Telekom entwickelt eine iPhone-App für VoIP-Telefonate ins Festnetz über den heimischen Router. Wie teltarif.de in Erfahrung bringen konnte, soll die "HomeTalk" genannte App über die WLAN-Verbindung eines Speedport-Routers Festnetztelefonate mit dem iPhone ermöglichen.

Telekom arbeitet an VoIP-App für das iPhoneTelekom arbeitet an VoIP-App für das iPhone Das iPhone ist zwar an sich ein Mobiltelefon, mit Hilfe geeigneter Apps kann es allerdings auch als Festnetztelefon dienen. Um das iPhone über WLAN als VoIP-Festnetztelefon zu nutzen, hat AVM bereits zur CeBIT 2010 die so genannte Fritz!App vorgestellt. Die Telekom versucht nun, über eineinhalb Jahre später mit einer vergleichbaren Anwendung nachzuziehen.

In einem Telefonat mit teltarif.de bestätigte eine Mitarbeiterin der Telekom Deutschland, dass eine iPhone-App in der Entwicklung ist, die den Namen "HomeTalk" trägt. Die Verbindung vom iPhone zum heimischen Router erfolgt über das WLAN-Modul. Die Anwendung wird zuerst wohl nur mit den Speedport-Routern zusammenarbeiten. Über eine spätere Kompatibilität mit anderen Routern konnte die Sprecherin noch nichts sagen. Geplant ist, dass die HomeTalk-App zuerst für iOS 4 und folgende Versionen verfügbar sein soll. Später könnte eine Variante für Android ab Version 2.1 erscheinen.

Gedacht ist die iPhone-App für Telekom-Kunden, die den reinen IP-Anschluss gebucht und keinen analogen Anschluss beziehungsweise kein ISDN mehr zur Verfügung haben. In der Regel telefoniert der Kunde in diesem Fall über den Router. Entweder hat der Router eine Telefonanlage samt TAE- und/oder ISDN-Anschlüssen integriert, in die ein herkömmliches Festnetztelefon eingesteckt wird. Oder man nutzt ein VoIP-Telefon, das sich über WLAN mit dem Router verbindet. Bei einer Verbindung über WLAN ist der Kunde allerdings abhängig von der Reichweite des WLAN-Netzwerkes. Abhängig vom Gebäude kann die WLAN-Reichweite unter Umständen geringer sein als die Reichweite eines DECT-Telefons. In den Tarifpaketen Call&Surf IP und Entertain IP gelten die Telefon-Flatrates ins deutsche Festnetz auch für VoIP-Telefonate, die vom Smartphone kommen.

Die App soll auch auf das iPhone-Telefonbuch zugreifen können. Damit wäre es möglich, die im Mobiltelefon gespeicherten Kontakte auch über das Festnetz anzurufen.

Mehr zum Thema VoIP