Kacheln

Smartphones mit Microsoft Windows Phone

Microsoft hat mit Windows Phone 7 den Bruch mit seinem Smartphone-Betriebssystem Windows Mobile gewagt. Mit Windows Phone 8 startet eine weitere Handy-Generation. Wir zeigen Ihnen alles Wissenswerte zu den Smartphones mit Microsoft-System.
Kommentare (149)
AAA

Windows PhoneWindows Phone Der Softwareriese Microsoft hat im Oktober 2010 Windows Phone 7 hierzulande eingeführt und damit einen kompletten Bruch mit seinem bisherigen Smartphone-Betriebssystem vorgenommen. Windows-Phone-Versionen, bei denen das so genannte Mango-Update integriert ist, werden als Windows Phone 7.5 bezeichnet. Seit November 2012 ist Windows Phone 8 offiziell in Deutschland erhältlich, das einen komplett neuen Unterbau bekommen hat. Software, die für Windows Phone 8 geschrieben wird, lässt sich daher auf Windows Phone 7.x nicht mehr nutzen - andersrum allerdings schon. Zudem gibt es kein Update auf Windows Phone 8 für die bisherigen Windows Phones, allerdings will Microsoft immerhin mit Windows Phone 7.8 diverse Features bereitstellen, die auch Windows Phone 8 mitbringt.

Bekannt ist Windows Phone vor allem durch den Kachel-Look der Benutzeroberfläche, die ursprünglich als Metro-Oberfläche bezeichnet wurde. Hersteller-eigene Oberflächen wie Sense, TouchWiz und ähnliche Varianten hat Microsoft untersagt. Geräte, die mit Windows Phone 7, 7.5, 8 oder folgenden Versionen ausgestattet sind, heißen nach dem Willen von Microsoft Windows Phones.

Mit dem mittlerweile in Windows Phone 6.5 umbenannten Windows Mobile 6.5 hat Windows Phone 7 bzw. 7.5 nichts mehr zu tun - und das, obwohl Rückwärtskompatibilität bei Microsoft an sich immer hoch im Kurs steht. Doch im Smartphone-Markt wurde es für Microsoft in der Vergangenheit so eng, dass sich der Konzern zu einem kompletten Neuanfang genötigt sah - Windows Mobile galt einfach nicht mehr als zeitgemäß.

Windows Phone: Hochkarätige Hardware-Partner

Wie bei Microsoft in vielen Bereichen üblich, liefert das Unternehmen "lediglich" das Betriebssystem - die passende Hardware kommt von klassischen Handy-Herstellern. Windows Phones kamen bisher schon von Samsung, LG, HTC, Huawei und einigen weiteren. Eine besondere Partnerschaft verbindet Microsoft aber mit Nokia - aus dieser Kooperation ging als erstes Handy das Lumia 800 hervor, weitere Geräte folgten. Allerdings liefert Nokia nicht einfach nur entsprechende Smartphones, die Kooperation zwischen Microsoft und den Finnen beinhaltet weit mehr: So bringt Nokia zum Beispiel seine Navteq-Karten für eine Integration in Bing in die Zusammenarbeit mit ein.

Aktuelle News zu Windows Phones mit Windows Phone 7, 7.5 und 8

Windows Phone: Microsoft setzt restriktive Hardware-Vorgaben

Windows Phone: Ausgewählte Anforderungen
Windows Phone 7 Windows Phone 8
CPU ARMv7
Cortex/Scorpion
oder besser
(ab 1 GHz)
Qualcomm
Snapdragon S4
Dual-Core
oder Snapdragon 800
Quad-Core
RAM min. 256 MB min. 512 MB
Flash-Speicher min. 8 GB min. 4 GB
Bildschirm Kapazitiver Multitouch
Auflösung 800 x 480 800 x 480,
1280 x 720,
1280 x 768
oder 1920 x 1080
Sonstiges GPS, Kompass,
Beschleunigungs-
und Lagesensor
Um bei den zugehörigen Windows Phones ein gewisses Maß an Qualität zu garantieren, hat Microsoft spezielle Anforderungen für die Hardwareausstattung festgelegt. Die nebenstehende Tabelle zeigt die Voraussetzungen sowohl für Windows Phone 7 als auch Windows Phone 8.

Und auch in puncto Bauweise gibt es Vorgaben: So muss ein physikalischer Auslöse-Knopf für die Kamera vorhanden sein, zudem müssen sich unter dem Display drei Buttons für die Funktionen "Zurück", "Bing-Suche" und "Wechsel zum Homescreen" finden. Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch Knöpfe zum Anschalten sowie für das Erhöhen und Reduzieren der Lautstärke. Herstellern steht es zudem frei, ihr Windows Phone zum Beispiel mit einer zusätzlichen QWERTZ-Tastatur zu versehen - entsprechende Modelle sind auch schon vorgestellt worden, aber spärlich.

Aktuelle Handys mit Windows Phone 7 und 8

teltarif.de-Videos: Eindrücke und Tests von Windows Phone 7