Windows Phone 8

Windows Phone 8: Das Microsoft-System für Smartphones

Windows Phone 8.1 ist ein Handy-Betriebssystem von Microsoft, welches unter anderem die Sprachassistentin Cortana und den Internet Explorer 11 Mobile auf zahlreiche Windows Phones bringt.
Von /
AAA

Homescreen unter Windows Phone 8.1Homescreen unter Windows Phone 8.1 Windows 10 Mobile ist mittlerweile das aktuelle Handy-Betriebssystem von Microsoft - doch noch wird Windows Phone 8.1 auf vielen aktuellen Smartphones genutzt. Laut Microsoft haben dabei fast alle Handys mit Windows Phone 8 das Update auf 8.1 bekommen. Ob das für ein konkretes Modell möglich war, hing aber zum großen Teil vom Engagement von Handy-Hersteller und Mobilfunk-Netzbetreiber ab.

Windows Phone 8.1 bringt im Vergleich zur Vorgänger-Version einige Neuerungen in der Bedienung mit. So kann der Nutzer nun mit einem Wisch am oberen Bildschirm­rand Benachrichtigungen abrufen. Außerdem gibt es noch mehr Optionen für den Nutzer, den Start­bildschirm individuell zu gestalten. Zudem bringt WP 8.1 den Internet Explorer 11 for Mobile auf das jeweilige Gerät.

Neu an Bord: Sprachassistentin und Wisch-Tastatur

Mit zwei weiteren neuen Features hat Microsoft Anschluss an die OS-Konkurrenz von Android und iOS gesucht: Mit Cortana besitzt Windows Phone ab der Version 8.1 nun auch einen Assistenten, der sich über Sprache bedienen lässt - ähnlich wie Apples Siri und Google Now. Zudem haben die Entwickler Windows Phone mit einer neuen Tastatur ausgestattet. Mit der "Word-Flow"-Tastatur kann der Nutzer Wörter mit einer durchgehenden Wischbewegung schreiben, ohne den Finger abzusetzen - die automatische Worterkennung bietet daraufhin mehrere mögliche Wörter zur Auswahl an. Dieses Prinzip ist von Apps wie Swype und SwiftKey bekannt und wird von vielen Nutzern geschätzt.

Windows Phone 8

Windows Phone 8 teilt sich verschiedene Kern-Komponenten mit Windows 8, das drei Tage vor Windows Phone 8 offiziell eingeführt wurde. Es hat unter anderem die Unterstützung für Smartphones mit Multi-Core-Prozessoren und eine maximale Display-Auflösung von 1 280 mal 768 Pixel ermöglicht - deutlich mehr als die zuvor bei Windows Phones üblichen 800 mal 480 Pixel. Die ersten Geräte mit Windows Phone 8 wurden von Nokia, HTC und Samsung präsentiert.

Speicherkarten für Windows Phones

Doch nicht nur in puncto Prozessoren und Displays hat Windows Phone 8 die unterstützte Hardware im Vergleich zu seinem Vorgänger erweitert. Die Hersteller können Windows-Phone-8-Geräte mit einem Speicher­karten-Slot für microSDs ausstatten und auch die Kommunikation mit der Funk­technik NFC ist möglich. In Sachen Software bietet Windows Phone 8 zudem einige weitere Funktionen wie etwa die Navigation mit Nokia Karten, integriertes Skype und den Internet Explorer 10 for Mobile. Ähnlich wie bei Opera Mini komprimiert ein Proxy-Server die Daten, um das mobile Surfen schneller zu machen und weniger Datenvolumen zu verbrauchen.

Cortana unter WP 8.1Cortana unter WP 8.1 Der Lock-Screen von Windows Phone 8 lässt sich individuell anpassen und zeigt dann zum Beispiel Nachrichten aus Facebook oder Bilder aus sozialen Netzwerken. Über die "Kinderecke"-App lässt sich ein Smartphone mit Windows Phone 8 speziell für den Nachwuchs konfigurieren - so können einzelne Apps und Funktionen frei­gegeben werden.

Microsoft will die Welten von Desktop-PC, Tablet und Smartphone näher zusammenbringen. So sollen die Synchronisation von Daten und das Streaming von Fotos, Videos und Musik zwischen SkyDrive, PC, TV/Xbox und Handy vereinfacht werden.

Alte Windows Phones, die auf Windows Phone 7 basieren, profitieren nicht von Windows Phone 8 - denn Windows Phone 8 ist nur auf neuen Windows Phones verfügbar. Bereits länger im Handel befindliche Mango-Smartphones wie Nokia Lumia 800 und 900 können jedoch einige der Neuerungen von Windows Phone 8 durch ein Feature-Update auf Windows Phone 7.8 erhalten.

Handys mit Windows Phone 8 in der teltarif-Datenbank

Meldungen zu Windows Phone 8

1 2 3 415 vorletzte