Tizen

Meego-Nachfolger Tizen: Intel findet in Samsung neuen Partner

Nachdem Nokia dem Meego-Gemeinschaftsprojekt mit Intel den Rücken gekehrt hat,
AAA

Tizen: Meego und Limo verschmelzenTizen: Meego und Limo verschmelzen Nachdem Nokia dem Meego-Gemeinschaftsprojekt mit Intel den Rücken gekehrt hatte, fand der Chipgigant einen neuen Partner: Mit dem Elektronikriesen Samsung wird ein neues Betriebssystem mit dem Namen Tizen vorangetrieben, das Bestandteile aus Meego und Limo enthält. Die beiden Unternehmen bilden das so genannte Technical Steering Team, das die offene Entwicklung von Tizen leitet - das Ganze läuft unter dem Dach der Linux Foundation. Partner für Tizen sind mittlerweile zum Beispiel Panasonic, NTT Docomo, Asus und Acer. Ende April 2012 wurde Tizen 1.0 Larkspur veröffentlicht, im Februar 2013 folgte Version 2.0 und zum Jahresende 2013 bildete Release 2.2.1 die aktuellste Version. Einsatzgebiet für Tizen sollen wie schon für Meego Smartphones, Tablets und Netbooks, aber auch Fernseher sowie Entertainment-Lösungen für Pkw sein. Allerdimgs läuft die Einführung nicht ganz rund: Ankündigungen zu Meego-Geräten wurden immer wieder zurückgezogen.

Tizen setzt auf HTML5 und weitere Webstandards

Das Open-Source-Projekt Tizen auf Linux-Basis setzt verstärkt auf HTML5 und weitere Webstandards - der Fokus auf HTML5 ist auch der Grund, warum Meego nicht einfach wie bisher weiterentwickelt wird. Zudem steht die Technik der Wholesale Applications Community (WAC) im Mittelpunkt, die eine einheitliche, geräteübergreifende Plattform für Applikationen etablieren möchte. Zur WAC gehören weltweit zahlreiche Branchen-Größen. Im Rahmen der Intel-Samsung-Kooperation für Tizen sollen auch die AppStores von Meego und Bada zusammengeführt werden.

Meego war seinerzeit aus der Verschmelzung des Intel-Systems Moblin mit dem Nokia-System Maemo hervorgegangen. Nokia hat mit dem Nokia N9 noch ein Meego-Smartphone präsentiert, vermarktete dieses aber sehr zurückhaltend und vollzog den Schwenk zu Windows Phone - mittlerweile wurde die Nokia-Handysparte von Microsoft ünernommen. Limo wiederum ist ein System, das zwar namentlich kaum bekannt ist, in der Vergangenheit aber schon auf einigen Handys zum Einsatz kam - eine große Nummer im Geschäft war Limo aber nie.

Meldungen zu Tizen

1 2 3 vorletzte