Handy-TV

TV-Programme auf Handys und Smartphones anschauen

Zahlreiche Anbieter mit Apps und Bewegtbild-Portalen
AAA

Smartphones und mobiles Internet werden immer beliebter, und viele User wollen iPhone, Blackberry und Co. nicht nur zum Surfen, Telefonieren und SMS schreiben nutzen, sondern mit dem Mobiltelefon auch Bewegtbilder betrachten. Hierfür stehen bereits eine Menge Apps in den einzelnen Stores bereit, außerdem gibt es viele Video-Websites in mobilen Versionen. teltarif.de gibt einen Überblick über die für den deutschen Markt wichtigsten Apps und mobilen Videoportale.

Handy-TV der Mobilfunkanbieter

Sportschau auf dem iPhone - bald auch mit VideosSportschau auf dem iPhone - bald auch mit Videos In Deutschland haben die Mobilfunkanbieter Telekom oder Vodafone Pakete für mobiles Fernsehen über schnelle Internetzugänge im Angebot. Die Telekom bietet 20 TV-Sender inklusive der Fußball-Bundesliga (Liga Total!), Vodafone 22 TV-Sender. Übertragen werden die Sender per UMTS. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Ratgeber Handy-TV. Zu sehen sind sie nur von den Kunden der Netzbetreiber und nur, wenn der Dienst gebucht wurde.

ARD mit Tagesschau- und Sportschau-App

Anders sieht dieses bei den frei verfügbaren Angeboten aus, die in diesem Artikel im Fokus stehen sollen: Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben in den vergangenen Wochen mehrere Apps oder mobile Portale für die Übertragung von Bewegtbildern auf Smartphones gestartet. Bei der ARD ist seit Ende 2010 die Tagesschau-App kostenlos kostenlos im Apple AppStore, im Android Market und in der Blackberry AppWorld zu bekommen. Die Version für das iPhone wird auch auf dem iPad unter Ausnutzung der vollen Größe des 9,7 Zoll großen Touchscreens dargestellt. Zudem unterstützt die iOS-Version im Gegensatz zur Anwendung für Android-Smartphones auch Push-Benachrichtigungen für Eilmeldungen. Die Tagesschau-App bietet werktags zwischen 9 Uhr und 20.15 Uhr Nachrichten nonstop, die der Infokanal Eins Extra beisteuert. Außerdem können aus dem mobilen Nachrichtenangebot auch viele Beiträge mit Videos ausgewählt werden, die dann on Demand an den Nutzer ausgeliefert werden.

Nach dem Start der Tagesschau-App hat die ARD unter Federführung des WDR seit Jahresanfang auch eine kostenlose App für die Sportschau bereitgestellt - zunächst aber nur für das iPhone. Neben textbasierten Inhalten werden in der Sportschau-App künftig auch Videos zu sehen sein.

Nutzer eines Smartphones, das Flash unterstützt, können auch die Web-Version von Das Erste nutzen, um Live-Streams und On-Demand-Content abzurufen. Nach einem Test der teltarif.de-Redaktion mit einem Milestone 2 von Motorola ist es möglich, Inhalte der Web-Mediathek auch auf dem Handy zu nutzen.

ZDF-Mediathek ab März als Smartphone-App

Das ZDF will ab März dieses Jahres eine App für mobile Geräte veröffentlichen, die einen Zugriff auf die Mediathek des Senders ermöglicht. Der Zugriff auf die ZDF Mediathek ist bereits seit Ende 2010 auch via iPhone, iPad oder iPod Touch möglich. Vorher scheiterte die Wiedergabe der Videos in der Mediathek daran, dass die Geräte kein Flash unterstützen. Das Angebot vom ZDF kann unter http://m.zdf.de/mediathek/ [Link auf http://m.zdf.de/mediathek/start entfernt, da Seite nicht mehr erreichbar] aufgerufen werden. Es ist auch von anderen Geräten abrufbar und ermöglicht beispielsweise, die Nachrichtensendungen heute und heute journal wenige Minuten nach dem Ende der Ausstrahlung als On-Demand-Angebot auch mobil abzurufen. Teilweise bietet das ZDF auch Live-Übertragungen über die Mobil-Seite an.

Wie Sie die Programme der Privatsender auf die Handys bekommen und welche Bewegtbilder für Handys es noch gibt, lesen Sie auf der nächsten Seite.

1 2 vorletzte

Weitere Artikel zum Thema Handy-TV