Einblick

Aufgeschraubt und reingeschaut: Das steckt drin im Handy

Die wichtigsten Bauteile und ihre Funktion
AAA

Handy-Innenleben

Vollgepackt mit TechnikVollgepackt mit Technik Handys und Smartphones sind längst zu einem integralen Bestandteil des Alltags geworden, nahezu jeder läuft mit einem Mobiltelefon in der Tasche durch die Gegend. Dabei werden die kleinen Begleiter immer leistungsfähiger und bringen eine immer umfangreichere Ausstattung mit, gerade Smartphones sind mittlerweile so leistungsfähig wie ein kleiner Computer. Viele der einzelnen Bauteile sind dabei aber nach wie vor sowohl in einfachen Handys als auch in leistungsfähigen Smartphones in ähnlicher Form vorhanden. Wir haben deshalb den Blick ins Innere eines Handys gewagt und zeigen Ihnen die wichtigsten Teile darin in dieser Bilderstrecke.

Eine große Schwierigkeit für die Hardware­hersteller ist dabei übrigens der geringe Platz, der in den Handy-Gehäusen vorhanden ist. Dies macht die Verkleinerung vieler Teile nötig, ohne dabei die Leistung zu schmälern. Kreative Lösungen sind hier gefragt, vor allem dann, wenn einzelne Teile im Falle eines Schadens auch noch ausgetauscht und repariert werden sollen. In unserem Versuchskaninchen, dem beliebten und etwas betagten iPhone 3GS von Apple, herrscht ebenfalls ein ziemliches Gedränge, und doch haben die Konstrukteure eine Menge Technik untergebracht.

Die wichtigsten Bauteile sind stets ähnlich

Im Hinterkopf behalten sollte der geneigte Leser, dass es uns bei diesem Artikel nicht darum geht, zu erklären, wie man ein Handy auseinander nimmt und gegebenenfalls wieder zusammen setzt. Hierfür gibt es zahlreiche Bastlerseiten, beispielsweise das US-Portal iFixit, welches sich umfangreichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen verschrieben hat. Zudem sieht natürlich jedes Handy und Smartphone im Inneren ein wenig anders aus, ein Einheits-Design für technische Geräte gibt es ja zum Glück nicht. Die wichtigsten Bauteile stecken jedoch natürlich in jedem Modell, deshalb lohnt es sich, die Materie näher kennen zu lernen.

Nun aber genug der Worte, wir wollen Taten sehen und rücken dem Smartphone zu Leibe - der Blick ins Innere beginnt im nächsten Bild!

Das Versuchsobjekt
1/13 – Bild: teltarif.de
  • Das Versuchsobjekt
  • iPhone 3GS offen
  • Slot für die SIM-Karte
  • Flachkabel mit Steckverbindungen
  • Kamera-Modul