Preisbrecher

Unter 7 Cent: Günstige Mobilfunk-Discounter im Überblick

Prepaid-Tarife in diesem Preissegment derzeit nur im E-Plus- & o2-Netz
AAA

Das Nutzer-Verhalten der Handy-Besitzer ist so unter­schied­lich wie die vielen sich auf dem Markt tummelnden Mobilfunk-Tarife. Der neueste Tarif-Trend ist dabei ein Rundum-Sorglos-Paket, das sowohl die Internet-Nutzung als auch Telefonie abdeckt. Diese sogenannten All-Net-Flats sind allerdings nicht unbedingt für Nutzer geeignet, die nur ab und zu oder relativ unregelmäßig telefonieren. Eine Alternative zu den pauschal abgerechneten Flatrates können die Angebote der Mobilfunk-Discounter sein, die Minuten und SMS verbrauchsgenau meist mit wenigen Cent abrechnen. Nachdem lange Zeit vor allem die typischen 8- bzw. 9-Cent-Offerten zu finden waren, bietet der Markt mittlerweile auch im noch günstigeren Segment eine zunehmend größere Auswahl.

Unter 7 Cent: Günstige Mobilfunk-Discounter im ÜberblickMobilfunk-Discounter unter 7 Cent Wir haben uns für Sie daher auf dem Mobilfunk-Markt genauer umgesehen und besonders günstige Discount-Angebote herausgesucht, die ohne Vertrags­bindung auskommen. Dabei betrachten wir vor allem die Tarife, bei denen inner­deutsche Gesprächs­minuten sowie teils auch SMS mit weniger als 7 Cent abgerechnet werden.

Unser Nutzer-Profil für den Kostenvergleich

Zum besseren Vergleich der von uns gewählten Tarif-Angebote berechnen wir für jede Offerte die Kosten, die für einen Nutzer mit normalem Telefonie-Verhalten im Monat anfallen würden. Diesen haben wir im Profil des teltarif.de-Normal­tele­fonie­rers wie folgt definiert: Unser Normal­nutzer telefoniert monatlich 150 Minuten in alle deutschen Netze, wobei die durch­schnitt­liche Dauer der Verbindung 90 Sekunden beträgt und auch Anrufe zur eigenen Mailbox mit einfließen. Zudem versendet er 40 SMS im Monat. Auch Telefonate und Kurznachrichten zur eigenen Community werden berück­sichtigt, mobile Daten­verbin­dungen sind von der Berechnung allerdings ausgeschlossen.

Besonders günstige Telefonie bei GALERIAmobil

Anfang Oktober hat GTCom in Kooperation mit der Warenhaus-Kette GALERIA Kaufhof einen neuen Prepaid-Discounter namens GALERIAmobil auf den Markt gebracht. Der Tarif wird im Netz von E-Plus realisiert und bietet mit 5 Cent einen besonders günstigen Minuten­preis in alle deutschen Netze. Für SMS fallen mit 10 Cent allerdings doppelt so hohe Kosten an. Das mobile Surfen schlägt mit 24 Cent pro MB zu Buche, wobei in 100-kB-Blöcken abgerechnet wird. Anrufe zur Mailbox sind kosten­frei.

Das Starter­paket von GALERIAmobil kostet 9,99 Euro und bringt ein Start­gut­haben von 5 Euro mit. Erhältlich ist das Paket sowohl online auf der Webseite des Anbieters als auch in den Filialen von GALERIA Kaufhof. Versand­kosten fallen bei Online-Bestellung nicht an. Die Mitnahme der eigenen Rufnummer belohnt GALERIAmobil mit einem einmaligen Bonus von 25 Euro.

Zusätzlich zum Prepaid-Tarif bietet GALERIAmobil derzeit vier Optionen zur Buchung an: eine Community-SMS-Flatrate für 4,99 Euro für kostenlose Kurz­nach­richten zu GTCom-Kunden, eine 12,99 Euro teure Sprach-Flat namens GALERIAmobil-Flatrate, die Gespräche ins deutsche Festnetz sowie zu anderen GALERIAmobil-Kunden abdeckt, das "GALERIAmobil 1-GB-Paket" für 9,99 Euro sowie die "GALERIAmobil Data-Flat" mit 5 GB Datenvolumen für 19,99 Euro. Alle Pakete haben eine Laufzeit von 30 Tagen und werden automatisch zum Monatsende gekündigt.

Unser Normal-Nutzer kommt mit GALERIAmobil auf durch­schnitt­liche monatliche Kosten von 12,27 Euro.

Auf der kommenden Seite zeigen wir Ihnen unter anderem zwei nur unwesentlich teurere Einheits­tarife im Netz von o2 und stellen alle Angebote noch einmal in einer über­sicht­lichen Tabelle gegenüber.

1 2 vorletzte