iPhone 6

iPhone 6: Gerüchte um das nächste Kult-Handy von Apple

Apple hat mit dem iPhone 5S die aktuelle Generation seines Kult-Handys vorgestellt. Schon jetzt geistern Gerüchte über ein iPhone 6 durchs Netz. Die Gerüchte zum Nachfolger zusammengefasst.
AAA

iPhone 6: Gerüchte um das nächste Kult-Handy von AppleGerüchte um das iPhone 6 Mit jedem neuen iPhone von Apple kochen gleich­zeitig auch die Gerüchte um die nächste Generation hoch. Nach der Vorstellung des iPhone 5S sowie des günstigeren und bunten Modells iPhone 5C im September 2013 wird folglich bereits über das kommende iPhone spekuliert - als iPhone 6 geistert es durchs Netz. Das künftige Modell von Apple könnte aber ebensogut unter einem anderen Namen wie beispielsweise iPhone Air vermarktet werden. Genauso spekulativ wie die Geräte-Bezeichnung der nächsten Smartphone-Generation sind Vermutungen über eventuelle Aus­stattungs­merkmale des iPhone 6. Die Spekulationen über diese haben wir zusammen­gefasst.

iPhone 6: Mutmaßungen über den Vorstellungstermin und den A8-Prozessor

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es recht schwierig, sich über ein iPhone auszulassen, dessen Präsentation uns noch bevor steht. Apple setzte gerade mit seinen ersten iPhones in den meisten Fällen Maßstäbe, mit denen sich andere Geräte messen mussten. Und dabei verbaute Apple oft noch nicht einmal die neueste Technik. Ab dem iPhone 5 blieben die Innovationen des Hersteller allerdings oft hinter den Erwartungen zurück und Apple stellte Geräte vor, die technisch nicht mit der übrigen High-End-Konkurrenz mithalten konnten. Fans des amerikanischen Unternehmens stört dies aber wenig und der Hype um das iPhone hält weiterhin an. Bleibt Apple seinen Terminen treu, werden wir im September 2014 mit dem iPhone 6 wohl die nächste Handy-Generation zu sehen bekommen.

Beim iPhone 5S kommt mit dem A7 ein Dual-Core-Prozessor zum Einsatz. Allerdings ein Modell mit 64 Bit, wie man es von PCs kennt. Der 64-Bit-Chip soll vor allem für einen Geschwindigkeitsschub beim iPhone sorgen. Die Konkurrenz verbaut in den aktuellen Android-Geräten der Oberklasse jedoch mittlerweile nahezu standard­mäßig Prozessoren mit vier oder gar acht Kernen und darüber hinaus bis zu 3 GB große Arbeits­speicher. Um aufzu­schließen könnte Apple dem iPhone 6 ebenfalls eine Quad-Core-CPU spendieren. Allerdings ist hier zu erwähnen, dass das aktuelle iPhone trotz Dual-Core-Prozessor ähnlich performant ist wie die Quad-Core-Androiden, da das System - wie bei Windows Phone - schlichtweg mit weniger Ressourcen auskommt. Hinweise von Branchenkennern lassen darauf schließen, dass der neue A8-Chip von Apple wohl eine Taktrate von 2,6 GHz haben soll. Die Zahl der Kerne bleibt aber weiterhin unbenannt.

Kommt das iPhone 6 in zwei Display-Größen?

Für das Display des iPhone 6 werden ebenfalls einige Änderungen erwartet. Beim iPhone 5 wurde bereits über ein p-Si LCD spekuliert, das aber nicht eingesetzt wurde. Dabei handelt es sich um Nieder­tempe­ratur-Polysilizium LCDs, die leichter, energie­effi­zienter und kompakter als die bisherigen Retina-Displays sein sollen. Auch die Verwendung eines Indium-Gallium-Zink-Oxid-Displays, kurz IGZO-Display, ist im Gespräch. Dieses punktet ebenfalls durch seine Leistung und durch eine besonders dünne Bauweise. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass Apple der In-Cell-Technik, die aufgrund ihrer schmalen und leichten Bauweise schon bei früheren iPhone-Displays zum Einsatz gekommen ist, treu bleibt. Dafür soll der Bildschirm aber dank Ultra-Retina über eine noch höhere Pixeldichte verfügen.

Einige Quellen wollen erfahren haben, dass Apple offenbar an einem größeren Display-Format werkelt. So soll für das iPhone 6 ein 4,7 Zoll großes Display im Gespräch sein. Auch über ein 5,5-Zoll-iPhone wird geredet. Dieses könnte aber als eigene, neue Produktgruppe vermarktet und erst nach dem neuen iPhone 6 vorgestellt werden.

Ein weiteres Gerücht betrifft die Kamera. Für das iPhone 6 erwarten Fans eine 8-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator auf der Rückseite und eine frontal angebrachte Kamera mit 2 Megapixel. Aufnahmen in Full-HD (1080p) sind allerdings bereits seit dem iPhone 4S möglich.

Noch leistungsfähigerer Akku im iPhone 6

Der Über­tragungs­standard NFC, der als Bezahl­methode der Zukunft gilt, könnte im nächsten Apple-Handy eingesetzt werden. In Verbindung mit einer neuen Technik, die kabelloses Laden per Induktion erlaubt, könnte das iPhone 6 unabhängig von jeglichen Kabeln werden. Der Akku des neuen Apple-Modells soll noch länger als bisher durchhalten. Dies soll durch ein genau abgestimmtes Energiemanagement bewerkstelligt werden, das auf Grundlage des individuellen Nutzungsverhaltens ermittelt wird.

Den Finger­abdruck-Scanner hat Apple bereits beim aktuellen iPhone 5S eingeführt. Er soll die Eingabe von Passwörtern unnötig machen und dennoch Schutz vor unbefugtem Einloggen bieten. Ein entsprechender Sensor, der den Finger­abdruck scannt, wurde im Home-Button unter­gebracht und könnte bei kommenden iPhone-Generationen noch um Funktionen erweitert werden.

Von Gerüchten und Fakten

Künftige und spekulative Apple-Produkte werden seit jeher heiß diskutiert. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sich Apple einer großen Fangemeinde erfreut und auch durch immer neue Patent­streitig­keiten von sich Reden macht. Während manche Gerüchte beinahe jeder Grundlage entbehren, werden andere durch Aussagen und Patent­anträge von Apple selbst geboren. Wiederum andere resultieren aus scheinbar versehentlich verloren gegangenen Prototypen von unter­nehmens­internen Mitarbeitern.

Egal ob das nächste iPhone wirklich den Namen iPhone 6 oder Air tragen, ob es in weiteren Farb-Varianten erhältlich sein oder ob die Technik im Inneren vollkommen neu über­arbeitet wird - wir halten Sie über alle neuen Gerüchte und Fakten auf dem Laufenden.

News zum Apple iPhone 6

1 2 3 4 vorletzte