Begehrt

Milliarden-Gerücht: Google plant Übernahme von WhatsApp

Neues Feature Google Babel der Hintergrund?
AAA

Gerüchte um Google und WhatsAppGerüchte um Google und WhatsApp Eine spektakuläre Übernahme könnte den Markt für Instant Messaging nachhaltig durcheinander wirbeln: Der Internet-Gigant Google hat offenbar Interesse daran, den beliebten Kurznachrichten-Dienst WhatsApp zu übernehmen. Dies berichtet das Magazin Digital Trends unter Berufung auf Insider-Informationen. Der Kauf des Dienstes, der als App für die meisten mobilen Betriebssysteme zur Verfügung steht, würde Google wohl mit einem Schlag zum Marktführer im Bereich der Smartphone-Messenger machen.

Eine solche Übernahme wäre natürlich alles andere als günstig zu haben für Google, schließlich ist WhatsApp mit hunderten Millionen von Nutzern sehr weit verbreitet. Bereits im Jahr 2011 konnte man den Versand von einer Milliarde versendeter Nachrichten pro Tag knacken, mittlerweile verzeichnen die Macher angeblich bereits über 17 Milliarde Nachrichten täglich. Bei solchen Zahlen kann man durchaus selbstbewusste Preise fordern, und das tun die Gründer auch: Die dem Bericht zufolge bereits seit rund einem Monat laufenden Verhandlungen zwischen WhatsApp und Google sehen derzeit wohl einen Preis von rund einer Milliarde US-Dollar vor. Das ist eine ganze Menge Geld, selbst wenn Google im vergangenen Geschäftsjahr deutlich über zehn Milliarden Dollar als Gewinn verbuchen konnte.

Google Babel als zentraler Nachrichtenkanal

Unterdessen sorgt eine weitere Entdeckung im Zusammenhang mit Google und Messaging für den passenden Hintergrund zu den WhatsApp-Gerüchten. So will Droid Life erfahren haben, dass Google an der neuen Funktion "Babel" arbeitet. Diese soll die derzeit auf verschiedenen Diensten versprengten Kommunikations­kanäle des Suchmaschinen­riesen unter einem Dach zusammen fassen. Ein Google+-Nutzer hatte einen entsprechenden Hinweis entdeckt. Mit einer Übernahme von WhatsApp könnte Google die neue Chat- und Mail-Zentrale Babel deutlich aufwerten und so direkt zum Start mit einer riesigen Nutzer­zahl aufwarten.

Details zu diesen Plänen werden allgemein für den kommenden Monat erwartet. Im Mai findet die Entwickler-Konferenz Google I/O statt. In San Francisco werden hier jährlich die wichtigsten Neuerungen von Google präsentiert. Für dieses Jahr ist unter anderem mit der Präsentation von Android 5.0 zu rechnen - vielleicht ja schon mit Google Babel und WhatsApp an Bord.

Mehr zum Thema Smartphone-Messaging