Google Phone

Offiziell: Google Nexus S kommt in Deutschland bei Vodafone

Netzbetreiber kündigt Gingerbread-Smartphone im Online-Shop an
Kommentare (564)
AAA

Vodafone kündigt Google Nexus S im Online-Shop anVodafone kündigt Google Nexus S im Online-Shop an Vodafone verkaufte im vergangenen Jahr das erste Google-Phone, Nexus One, auf dem deutschen Markt. Das Gerät wurde allerdings kaum beworben, verkaufte sich dementsprechend schlecht und wurde nach wenigen Monaten wieder aus dem Portfolio des zurzeit größten deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers entfernt. Stattdessen griffen viele Android-Fans zum baugleichen HTC Desire, das von den deutschen Mobilfunk-Providern intensiv beworben wurde.

Google Nexus S

Nun nimmt Google einen zweiten Anlauf zur Vermarktung eines eigenen Smartphones. In den USA ist das Nexus S, wie sich das von Samsung produzierte Handy nennt, bereits seit Ende letzten Jahres erhältlich. Vergangene Woche kündigte Google sein neues Handy-Flaggschiff für den italienischen Markt an. Jetzt steht auch die Vermarktung in Deutschland unmittelbar bevor.

Interessenten können sich vormerken lassen

War es bislang nur ein Gerücht, so ist es nun sicher, dass auch das aktuelle Google-Handy hierzulande von Vodafone verkauft wird. Seit heute listet Vodafone das Google Nexus S in seinem Online-Shop als demnächst verfügbares Gerät. Interessierte Kunden haben die Möglichkeit, sich vormerken zu lassen. Sie erhalten von Vodafone eine E-Mail, sobald es neue Informationen zur Verfügbarkeit gibt.

Im Gegensatz zu Italien, wo das Nexus One nur mit einem Super-Clear-LCD-Display auf den Markt kommt, ist das Gerät in Deutschland in der aus den USA bekannten Version mit Super-AMOLED-Touchscreen erhältlich ist. Noch offen ist, ob auch das zweite Smartphone der Nexus-Reihe exklusiv bei Vodafone zu bekommen ist oder ob weitere Anbieter das Gerät in Deutschland anbieten werden.

Verkauf offenbar bereits in Kürze geplant

Wann genau das Nexus S bei Vodafone erhältlich ist, steht noch nicht fest. Konnte die Vodafone-Pressestelle hierzu noch nichts sagen, so war aus unternehmensnahen Kreisen zu erfahren, dass das Gerät offenbar wirklich bereits in Kürze verkauft wird. Zu Verkaufspreisen war weder offiziell, noch inoffiziell etwas in Erfahrung zu bringen. In Italien kostet das Nexus S ohne Vertrag 549 Euro.

Während die Hardware des von Vodafone in Deutschland verkauften Nexus S mit der amerikanischen Variante identisch ist, könnte es bei der Software Abweichungen geben. So wurden Android-Firmware-Updates für Nexus-One-Besitzer, die ihr Gerät bei Vodafone gekauft haben, oft erst mit großer zeitlicher Verzögerung gegenüber den USA zur Verfügung gestellt. Unklar ist zudem, ob das Nexus S auch in Weiß erhältlich sein wird. Im Online-Shop von Vodafone wird das Smartphone derzeit nur in Schwarz gezeigt.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android