Street View

Google Street View jetzt auch auf dem iPhone 5 verfügbar

Web-Anwendung wurde kurzfristig angepasst
AAA

Google Street View auf dem iPhone 5Google Street View auf dem iPhone 5 Gute Nachrichten für iPhone-Nutzer: Google hat schneller als gedacht die Web-Version von Google Maps um die versprochene Street-View-Ansicht erweitert. Damit können nun auf dem iPhone 5 sowie älteren Modellen, die bereits ein Update auf iOS 6 durchgeführt haben, die Straßenzüge über den Browser betrachten. Da es sich hierbei nicht um eine extern zu installierende App, sondern die Browser-Version handelt, ist die neue Funktion sofort überall verfügbar, ein gesondertes Update muss auf dem eigenen Smartphone oder Tablet nicht aufgespielt werden.

Wer nun Google Maps mit Google Street View auf seinem iPhone als Web-App nutzen möchte, muss zunächst über den Browser maps.google.com ansteuern. Über das mittlere Icon in der unteren Leiste des Safari-Browsers lässt sich dann eine Verknüpfung auf dem Homescreen anlegen. Um vom normalen Modus zu Street View zu wechseln, muss das in der unteren linken Ecke angezeigte Street-View-Symbol gedrückt werden. Es öffnet sich dann ein neuer Tab, in dem die andere Ansicht angezeigt wird.

Apple empfiehlt die Konkurrenz

Apple hatte sich zum Start des iPhone 5 und der neuen Betriebssystem-Version iOS 6 dazu entschlossen, Google Maps nicht mehr in das eigene System zu integrieren, sondern stattdessen mit Apple Maps einen eigenen Kartendienst einzuführen. Dieser nutzt zwar das Kartenmaterial von Navi-Spezialist TomTom, machte jedoch sofort negative Schlagzeilen. Zahlreiche Fehler werden von den Nutzern bemängelt, etwa verschwundene Orte, falsch angezeigte Straßen oder verwaschene Texturen. Apple-Boss Tim Cook hatte sich überraschend sogar für den überstürzten Start und die Fehler in Apple Maps entschuldigt und den Nutzern empfohlen, Alternativen wie Google Maps oder Nokia Maps zu nutzen, bis der eigene App besser geworden ist.

Mehr zum Thema Google Maps