Smartphone

Google Nexus 4 von LG: Details zum neuen Android-Smartphone

Interessenten können sich für neues Nexus-Handy vormerken lassen
AAA

Nexus 4 ab Mitte November erhältlichNexus 4 ab Mitte November erhältlich Wie berichtet hat Google am Montagabend trotz Verzicht auf eine Keynote seine neuen Nexus-Geräte offiziell vorgestellt. Die meisten Details zum neuen Smartphone Nexus 4 waren bereits im Vorfeld bekannt und LG als Hersteller hatte die Existenz des Handys auch schon einige Tage vor der Vorstellung durch Google bestätigt.

Nun wurden auch die endgültigen Spezifikationen für das Smartphone veröffentlicht, das ab 13. November in den Handel kommt. Deutschland zählt zu den Ländern, in denen das Nexus 4 gleich vom Start weg erhältlich ist. Interessenten haben bereits jetzt die Möglichkeit, sich für das Handy im Google Play Store vormerken zu lassen. Dafür hat Google das Galaxy Nexus bereits aus seinem Online-Shop entfernt.

Preise ab 299 Euro ohne Vertrag

Das Nexus 4 mit 8 GB Speicherplatz wird hierzulande für 299 Euro verkauft. Die Geräte-Version mit 16 GB Speicherplatz kostet 349 Euro. Eine Variante mit 32 oder gar 64 GB Speicherkapazität gibt es nicht. Insbesondere das 8-GB-Modell ist allerdings kaum empfehlenswert, zumal ein Teil der Kapazität bereits für das Betriebssystem benötigt wird und keine Möglichkeit besteht, den Speicherplatz durch den Einsatz von microSD-Karten zu erweitern.

Das Smartphone, das ein unverändertes und vom Hersteller nicht angepasstes Android-Betriebssystem in der Version 4.2 bekommt, ist 133,9 mal 68,7 mal 9,1 Millimeter groß und 139 Gramm schwer. Es verfügt über ein 4,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1 280 mal 768 Pixel. Das Gerät basiert auf einem Prozessor vom Typ Qualcomm Snapdragon S4 Pro und hat 2 GB Arbeitsspeicher.

Mobiles Internet maximal mit 21 MBit/s

Auf die Unterstützung der LTE-Mobilfunknetze wurde verzichtet und auch der DC-HSPA-Betrieb im UMTS-Netz steht nicht zur Verfügung. So liegt die maximale Datenübertragungsrate über HSPA+ bei 21 MBit/s. Das Nexus 4 bucht sich in die GSM-Mobilfunknetze im Bereich von 850, 900, 1800 und 1900 MHz ein. UMTS wird auf 850, 900, 1700, 1900 und 2100 MHz unterstützt.

Abseits der Mobilfunk-Schnittstelle lässt sich der Internet-Zugang auch über WLAN herstellen. Dabei stehen die Standards 802.11b/g/n zur Verfügung. Dank eines GPS-Moduls eignet sich das Smartphone auch für die Navigation. Weitere Features sind Bluetooth, NFC und kabelloses Laden. Die Hauptkamera auf der Geräte-Rückseite bietet eine Auflösung von 8 Megapixel. Dazu gibt es für Video-Chats eine 1,3-Megapixel-Frontkamera.

Starker Akku soll für 15 Stunden Gesprächszeit sorgen

Der mitgelieferte Akku bietet eine Kapazität von 2 100 mAh. Nach Hersteller-Angaben reicht das für bis zu 15 Stunden lange Telefonate. Bislang keine Informationen gibt es zur Verfügbarkeit des neuen Smartphones bei den Mobilfunk-Netzbetreibern.

Mit dem Nexus 4 ist Google durchaus eine Überraschung gelungen. Einerseits galt LG noch vor wenigen Monaten nicht unbedingt als potenzieller Kandidat für das Vorzeige-Handy des Internet-Konzerns. Aber auch der Preis, den Google für das Nexus 4 aufruft, ist überraschend günstig. Andere Android-Spitzenmodelle oder auch Apples iPhone und die neuen Windows-Phone-8-Geräte kosten rund das Doppelte.

Weitere Meldungen zu Smartphones und Tablets von Google

Weitere Artikel aus dem Special "Hardware"