Konferenz

Google I/O 2015: Neues zu Android, Chromecast & Co.

Am 28. Mai beginnt die Google I/O - auf der Konferenz stellt Google allerhand Neues aus seinen Entwickler-Laboren vor. Google-Manager Sundar Pichai wird wohl eine neue Android-Version präsentieren und die Googles Vision für das Wohnzimmer konkretisieren. Wir zeigen, was der Konzern zur I/O 2015 in petto hat.
AAA
Teilen

Sundar Pichai hält die Keynote zur Google I/O 2015.Sundar Pichai hält die Keynote zur Google I/O 2015. Am 28. und 29. Mai veranstaltet Google die Entwicklerkonferenz Google I/O (Webseite) und gibt dort Entwicklern Informationen und Einsichten, an welchen Neuigkeiten die Entwickler bei Google zuletzt gearbeitet haben. Die für auch für Anwender wichtige Keynote findet am 28. Mai um 18:30 Uhr deutscher Zeit statt. Darin präsentiert Senior Vice-President of Products, Sundar Pichai, die wichtigsten Highlights.

Wir werden über alle Neuigkeiten der Google I/O live berichten.

Android M: Vorstellung zur Keynote wahrscheinlich

In der Ankündigung eines Vortrags zu Android for Work entdeckten aufmerksame Beobachter die Erwähnung von Android M, dies berichtet AndroidPolice.com. Das spricht dafür, dass Google eine neue Android-Version vorstellen wird. Gesichert ist das jedoch nicht: Kurz vor der Google I/O 2013 verschob Google die eigentlich geplante Präsentation von Android 4.3, um zu zeigen, dass neue Features kein Update von Android benötigen.

Doch was könnte uns bei Android M an Neuerungen bevorstehen? Als recht wahrscheinlich gilt, dass Android in der nächsten Version eine weitere Entwicklungsstufe der Android Runtime (ART) erhalten wird. Diese soll mit Speicherproblemen aufräumen und ein spürbares Ge­schwin­dig­keitsplus bringen.

Weitere Vorträge deuten auf eine runderneuerte Sprachsteuerung hin. In der Info-Session dürfte es darum gehen, wie Entwickler die neuen Funktionen in ihre Apps integrieren können. Unklar bleibt, ob und inwieweit dieses Feature an eine neue Android-Version gebunden ist. Viele Funktionen könnte Google auch im Rahmen der Google Play Services an Smart­phones und Tablets mit älteren Android-Versionen verteilen.

Insgesamt ist die Gerüchteküche rund um Android M sonst recht ruhig. Ob Google umfassende Neuerung in puncto Material Design - dem Design-Paradigma von Android 5.0 Lollipop - vorstellen wird, bleibt abzuwarten. Jedenfalls stellt der Konzern in einigen Vorträgen Informationen zu der Designsprache vor.

Abzuwarten bleibt, ob eine neue Android-Version bereits zur Google I/O nicht nur präsentiert, sondern auch veröffentlicht wird. Android Lollipop hatte zur letztjährigen I/O einen großen Auftritt, erschien aber zunächst nur als Developer Preview - nicht einmal den Codenamen ließ sich Google damals entlocken. Ob sich Google erneut für ein solches Release-Modell entscheidet, wird sich erst zeigen.

Google Cloud Messaging 3.0, Google Cast und Android TV

Google hat außerdem eine Session zu Cloud Messaging 3.0 im Angebot. Hierbei handelt es sich nicht um einen neuen Messenger sondern um die Technik hinter Push-Nachrichten. Zusätzlich stellt Googles Cloud Messaging Android-Apps Möglichkeiten zur Kommunikation mit einem Server zur Verfügung. Welche Neuerungen hier anstehen, ist jedoch noch nicht bekannt. Denkbar sind Optimierungen in puncto Akku- und Datenverbrauch.

Googles Chromecast war zur Google I/O der Überraschungshit. Seither hat Google an den dahinterliegenden Protokollen gearbeitet und diese unter dem Namen Google Cast weiterentwickelt. Zur Google I/O könnte nicht nur ein neuer Chromecast-Stick anstehen sondern auch neue Funktionen - zum Beispiel die Unterstützung mehrerer Cast-Ziele - auch simultanes Casten von verschiedenen Quellen könnte bald Realität werden.

Android TV ist Googles x-ter Versuch, das Wohnzimmer zu erobern. Was mit dem Chromecast ganz gut geklappt hat, will bei Android TV nicht so recht gelingen - die Kritiken sind meist eher negativ. Dennoch wird Google zur I/O auch hier nachlegen, denn gleich mehrere Vorträge behandeln das Thema.

Und in puncto Hardware? Um neue Nexus-Geräte ist es vergleichsweise still - mutmaßlich stehen neue Nexus-Smartphones und -Tablets erst zur Veröffentlichung einer neuen Android-Version an.

Teilen

Mehr zum Thema Google Suchmaschine