Chrome-OS

Google Chromebook jetzt auch von Acer in den USA verfügbar

UMTS-Version des Acer-Chromebooks soll erst Mitte August ausgeliefert werden
AAA

Wie berichtet kommt es bei der Markteinführung des Google Chromebooks in Deutschland zu Verzögerungen. So ist bislang lediglich das von Samsung gebaute Modell verfügbar, bei dem sich der Internet-Zugang ausschließlich über WLAN herstellen lässt. Amazon teilte unterdessen mit, bei der Geräte-Version mit GPRS/UMTS-Modem komme es aufgrund eines Lieferfehlers zu einer Verzögerung von ein bis zwei Wochen.

Chromebooks von Samsung und AcerChromebooks von Samsung und Acer Ursprünglich sollten die beiden Chromebook-Modelle von Samsung am 24. Juni in Deutschland erhältlich sein. Der zuletzt für die UMTS-Variante genannte Termin war der 13. Juli. Bei einer Verzögerung um eine bis zwei Wochen könnten Interessenten damit rechnen, Ende Juli beliefert zu werden. Allerdings nennt Amazon als bislang einziger Chromebook-Händler in Deutschland noch keinen neuen Termin.

Bislang ist das Chromebook von Samsung außerdem nur in Titan-Silber auf dem deutschen Markt erhältlich. In den USA wird das Netbook mit Chrome-OS als Betriebssystem auch in Arctic-Weiß angeboten. Diese Variante wurde für Deutschland noch nicht angekündigt. In den USA wird auch bereits das 3G-Modell des Chromebooks ausgeliefert.

Acer-Chromebook in den USA für umgerechnet 250 Euro

Ebenfalls in den Vereinigten Staaten verfügbar ist das erste Chromebook-Modell von Acer. Das Acer AC700-1099 wird für 349 Dollar verkauft. Das sind umgerechnet knapp 250 Euro. Google zeigt das Acer-Modell zwar auch auf der Chromebook-Seite seiner deutschen Homepage. Dennoch gibt es noch keinen Termin, zu dem das Gerät hierzulande im Handel erhältlich sein wird. Amazon hat das Acer-Chromebook bislang nicht einmal als noch nicht lieferbar gelistet.

Auch bei Acer verläuft die Markteinführung des Chromebook allerdings nicht ganz planmäßig. So wurde der Verkaufsstart der UMTS-Version amerikanischen Medienberichten zufolge auf Mitte August verschoben. Ursprünglich sollten beide Geräte-Varianten zeitgleich im Handel erhältlich sein.

Das Chromebook von Acer ist kleiner und leichter als das Samsung-Modell. Es verfügt über ein 11,6 Zoll (29,46 Zentimeter) großes Display und wiegt 1,34 Kilogramm. Der Bildschirm der Samsung-Version ist 12,1 Zoll (30,73 Zentimeter) groß und das Gewicht beträgt rund eineinhalb Kilogramm. Dafür ist die Akku-Laufzeit beim Chromebook von Samsung mit rund neun Stunden deutlich besser als beim Acer-Modell, das nach Angaben des Herstellers auf sechs Betriebsstunden kommt.

Weitere Meldungen zum Google Chromebook