Software

Android: Gingerbread bleibt meistgenutzte Firmware-Version

Ice Cream Sandwich gewinnt nur langsam an Bedeutung
Kommentare (557)
AAA

Android weiter stark fragmentiertAndroid weiter stark fragmentiert Auf der Android-Developers-Homepage sind turnusgemäß wieder die aktuellen Marktanteile der verschiedenen Version des von Google initiierten Betriebssystems veröffentlicht worden. Die Zahlen zeigen: Android 2.3 alias Gingerbread bleibt auch ein knappes Dreivierteljahr nach Veröffentlichung von Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) die meistgenutzte Firmware-Version.

Nach wie vor erreicht auch Android 2.2, das auch den Codenamen Froyo trägt, einen recht hohen Marktanteil. Die älteren Software-Versionen wie Android 1.x oder auch das speziell für Tablets erstellte Android 3.x (Honeycomb) sind in der aktuellen Statistik nahezu bedeutungslos.

Immerhin noch 0,3 Prozent aller in Betrieb befindlichen Android-Geräte sind mit der Firmware-Version 1.5 (Cupcake) ausgestattet. Dabei dürfte es sich vor allem um ältere Smartphones handeln, für die der Hersteller kein Update auf eine neuere Variante des Betriebssystems angeboten hatte.

Für die meisten Android-Handys der ersten Stunde wie das T-Mobile G1 gab es zumindest ein offizielles Update auf Android 1.6 (Donut). Diese Android-Version ist derzeit noch auf 0,6 Prozent aller Handhelds mit dem Google-Betriebssystem installiert.

Android 2.x mit hohen Marktanteilen

Alle Android-2-Versionen haben nach wie vor einen recht großen Marktanteil. So ist Android 2.1 alias Eclair auf 5,2 Prozent aller aktiven Android-Geräte installiert, während Android 2.2 (Froyo) auf 19,1 Prozent kommt und somit den zweiten Platz hinter Gingerbread einnimmt, dessen Anteil derzeit bei 65 Prozent liegt.

Der Anteil von Android 4.x (Ice Cream Sandwich) nimmt zwar stetig zu. Mit insgesamt 7,1 Prozent spielt die aktuellste Variante des Google-Betriebssystems aber nach wie vor nur eine untergeordnete Rolle - und das, obwohl mehr und mehr ältere Smartphones und Tablets inzwischen auf die neue Firmware aktualisiert werden und neue Geräte bis auf wenige Ausnahmen inzwischen mit Ice Cream Sandwich ausgeliefert werden.

Eine Besonderheit stellt Android 3.x (Honeycomb) dar. Diese Firmware wurde speziell für Tablets entwickelt. Dabei diente Honeycomb aber nur als Übergangslösung bis zur Veröffentlichung von Ice Cream Sandwich. Derzeit befindet sich Honeycomb noch auf 2,7 Prozent aller Android-Geräte.

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android