Android

Google veröffentlicht neue Android-Versionen von Google Mail und Google Kalender

Mit den Updates der offiziellen Android-Apps für Google Mail und Google Kalender erhalten die Nutzer Anwendungen im Material Design sowie einigen neue Funktionen. So kann mit der App für Google Mail jetzt auch Mail-Accounts von Dritt-Anbietern verwaltet werden.
AAA
Teilen (26)

Google Mail und Google Kalender erstrahlen in den neuen Versionen im Material DesignGoogle Mail und Google Kalender erstrahlen in den neuen Versionen im Material Design Mit Lollipop wurde auch die neue Design-Richtline Material Design eingeführt. Mit dem offiziellen Release der neuen Android-Version gehen nun auch viel mehr Entwickler dazu über, ihre Android-Apps mit dem neuen Design auszustatten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch Google selbst Updates der offiziellen Google-Apps veröffentlicht. Bereits seit einiger Zeit erhält der Client von Google Play entsprechende Softwareaktualisierungen. Jetzt wurde das Update auf Version 5.0 für Google Mail bei Google Play veröffentlicht und der phasenweise Rollout der neue Version des Google Kalenders wird ebenfalls bald beginnen. Neben dem Material Design erhalten auch beide Anwendung wieder einige neue Funktionen, welche wir ihnen nachfolgend kurz vorstellen.

Google Mail 5.0 verwaltet auch Mail-Accounts von Dritt-Anbietern

Die neue Version der App für Google Mail wird besonders die Nutzer erfreuen, die neben Google Mail noch weitere Mail-Konten bei anderen Anbietern haben und diese zentral mit einer App verwalten möchten. So bietet die Anwendung jetzt die komfortable Option neue Konten hinzuzufügen. Natürlich werden dabei Anbieter wie zum Beispiel GMX oder auch Outlook.com unterstützt. Dabei steht den Nutzern ein komfortabler Assistent zur Seite, welche durch die Einrichtung führt und nur die Nutzer-Kennung sowie das Passwort benötigt. Da Google Mail die Mail-Protokolle POP3 und IMAP unterstützt, können die persönlichen Zugangs-Daten aber auch problemlos manuell eingegeben werden. Interessant gerade im geschäftlichen Umfeld dürfte sein, dass auch Exchange-Konten eingerichtet werden können. Dazu muss auf dem Gerät allerdings der Exchange-Dienst 6.5 installiert sein. Alle auf diese Weise eingerichteten Konten können dabei bequem über die Sidebar erreicht werden. Neu ist auch das rote Icon unten rechts, über welches einfach eine neue Mail verfasst werden kann. Die Version 5.0 dürfte mittlerweile für die meisten Nutzer im Play Store zum Download bereit stehen. Voraussetzung ist hier ein Gerät mit mindestens Ice Cream Sandwich, also Android 4.0.

Google Kalender jetzt mit Anbindung an Google Mail

Nun lassen sich mehrere Konten gleichzeitig verwaltenNun lassen sich mehrere Konten gleichzeitig verwalten Wie Google diese Woche in seinem GMail-Blog berichtet, erhält auch die Kalender-App von Android ein größeres Update. Dies scheint dem Unternehmen auch recht wichtig zu sein, immerhin hat es dazu extra eine neue Internet-Seite eingerichtet. Dabei konzentriert sich Google nicht nur auf das neue Design. Weiterhin spendiert das Unternehmen der Anwendung auch einige neue Funktionen, welche den Kalender deutlich aufwerten. So besteht jetzt die Möglichkeit, den Kalender mit der GMail-App zu verbinden. Dadurch werden Termine, zum Beispiel eine Flug- oder Hotel-Buchung, welche per Mail im GMail-Postfach ankommen, automatisch in den Kalender eingetragen. Neu ist auch die visuelle Termin-Übersicht. Dabei werden neben den reinen Terminen auch Fotos, Karten oder Illustrationen angezeigt. Verbessert wurde zudem der Assistent zur manuellen Erstellung neuer Termine. So werden hier umfassende Vorschläge wie Personen oder auch Adressen angezeigt, welche zum geplanten Termin passen. Laut Google soll der Assistent auch lernfähig sein und so nach einiger Zeit die Eingabe neuer Termine noch mehr vereinfachen.

Für Geräte mit Android 5.0 ist das Update bereits bei Google Play erhältlich. Nutzer, welche mindestens Android 4.1 einsetzen, müssen sich leider noch etwas gedulden. Wer allerdings bereits jetzt in den Genuss des Updates kommen möchte, kann die APK-Datei, welche von Google signiert ist, bei APK-Mirror downloaden.

Teilen (26)

Mehr zum Thema Android 5.0 Lollipop