Android

Gmail-App für 7-Zoll-Tablets optimiert und mit besserer Performance

Außerdem knapp 16 Prozent aller Android-Geräte mit ICS
AAA

Gmail mit neuer Android-AppGmail mit neuer Android-App Vor einigen Tagen hat Google bereits seine Gmail-Anwendung für das Apple iPhone aktualisiert. Ab sofort steht ein Update auch für Smartphones und Tablets zur Verfügung, die auf dem Google-eigenen Android-Betriebssystem basieren. Nach Angaben des Internet-Konzerns bringt die neue Version des Gmail-Clients vor allem eine verbesserte Performance mit sich. In der Tat klappt das Scrollen durch die einzelnen Menüpunkte und Ordner je nach verwendetem Endgerät flüssiger als bisher.

Google Nexus 7 (2012) (8GB)

Zudem hat Google seine mobile E-Mail-Software nach eigenen Angaben für Tablets optimiert, die ein Display mit einer Diagonalen von 7 Zoll besitzen. Damit trägt das Unternehmen vor allem der Markteinführung des Nexus-7-Tablets Rechnung, das in Deutschland allerdings auf offiziellem Weg derzeit noch nicht zu bekommen ist. Lediglich über eBay sind vereinzelt Angebote für das Multimedia-Tablet zu finden, das bereits die neueste Android-Version 4.1 (Jelly Bean) an Bord hat.

Android 4.x setzt sich allmählich durch

Immerhin bereits 0,8 Prozent aller Android-Geräte sind derzeit mit der aktuellsten Version des Smartphone- und Tablet-Betriebssystems ausgestattet. Dafür macht Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) einen deutlichen Sprung nach vorne. Ein Dreivierteljahr nach der Bereitstellung dieser Firmware-Version sind 15,9 Prozent aller Handhelds damit ausgestattet. Weitere Updates folgen im Laufe des Sommers.

Die meistgenutzte Android-Version bleibt 2.3 (Gingerbread). Zwar nimmt die Zahl der Handys, die mit dieser Software ausgestattet sind, kontinuierlich ab. Dennoch verfügen noch immer 60,6 Prozent aller Smartphones bzw. Tablets über die Gingerbread-Firmware. Auf dem dritten Platz hinter Ice Cream Sandwich liegt nun Android 2.2 (Froyo).

Alle anderen Android-Versionen spielen nur eine untergeordnete Rolle. So ist die Firmware-Version 2.1 (Eclair) auf 4,2 Prozent aller aktuell in Betrieb befindlichen Geräte installiert. Android 1.x wird mit einem Marktanteil von insgesamt 0,7 Prozent allmählich bedeutungslos, während Android 3.x (Honeycomb) noch einen Anteil von 2,3 Prozent hält.

Tablet-Aktualisierungen auf Ice Cream Sandwich

Der Honeycomb-Anteil wird in den kommenden Wochen weiter zurückgehen. Samsung und Motorola haben damit begonnen, weitere Ice-Cream-Sandwich-Updates für Tablets zu verteilen. So vermeldeten beispielsweise vor wenigen Tagen Besitzer der von der Deutschen Telekom verkauften Version des Motorola Xoom, eine Aktualisierung auf Android 4.0 erhalten zu haben.

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android