Einstieg

Gigaset will ins Smartphone-Geschäft einsteigen

Der Festnetz-Telefon-Hersteller Gigaset will in den Smartphonemarkt einsteigen. Das sagte Gigaset-Chef Charles Fränkl gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Weltweit werden viel mehr Smartphones als Festnetztelefone verkauft.
Von mit Material von
AAA
Teilen (21)

Der Festnetz-Telefonhersteller Gigaset will auch Smartphones bauen.Der Festnetz-Telefonhersteller Gigaset will auch Smartphones bauen. Die ehemalige Siemens-Festnetzsparte Gigaset will nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" in das Smartphone-Geschäft einsteigen. "Letztes Jahr wurden weltweit etwa 60 Millionen neue Schnurlostelefone verkauft. Wir liefern davon immerhin gut ein Drittel aus. Zur gleichen Zeit wurden aber mehr als eine Milliarde Smartphones vertrieben. Das ist der große Unterschied", sagte Gigaset-Chef Charles Fränkl im Interview der Zeitung.

Hergestellt und entwickelt werden die Geräte zum Großteil in einem Gemeinschaftsunternehmen in China. Partner ist der neue Gigaset-Haupteigentümer Pan Sutong aus Hongkong. Auf die Frage, ob Gigaset dann überhaupt noch mit seiner Produktion in Bocholt bleibe, sagte Fränkl der "SZ": "Niemand kann in die Zukunft blicken, aber ich gehe davon aus."

Festnetz-Telefone mit Android

Gigaset setzt bereits seit einiger Zeit auf Festnetz-Telefone mit dem eigentlich für mobile Geräte entwickelten Betriebssystem Android. Die neue Generation von Touchscreen-Telefonen bietet unter anderem die Möglichkeit, Apps aus dem Google Play Store zu installieren und wahlweise per Festnetz- oder Internet-Anschluss per VoIP zu telefonieren. Es wird beispielsweise im Gigaset-Modell SL930A oder dem HD-Video-Telefon Maxwell 10 eingesetzt. Insofern ist der Schritt zum Smartphone nur konsequent.

Zumal auch andere Hersteller wie AEG, Panasonic und Sagem längst auf die Idee gekommen sind, Android-Festnetztelefone auf den Markt zu bringen. Allerdings fehlt im Gegensatz zum Gigaset SL930A beim Sagemcom Alium und beim AEG Voxtel Smart 3 der Zugriff auf Google Play und die verwendeten Android-Versionen sind ziemlich alt.

Das Panasonic KX-PRX120 bot in unserem Test hingegen ebenfalls Android 4.0, den vollen Zugriff auf Google Play und eine einfache und schnelle Kontakt-Synchronisierung über ein Google-Konto.

Weitere Informationen, Tipps und Tricks rund um DECT-Telefone finden Sie in unseren Ratgebern.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Gigaset