Fernsprecher

Neue DECT-Telefone der Marke Siemens Gigaset

Modelle S790 und S795 mit Farbdisplay und Mini-USB
AAA

Neue DECT-Telefone der Marke Siemens Gigaset kommen auf den Markt. Die Modelle S790 und S795 sind bis auf den Anrufbeantworter, der nur in der Variante S795 verbaut ist, identisch. Die neuen Telefone haben einige Komfortmerkmale aufzuweisen, so verfügen S790 und S795 über ein 1,8 Zoll großes TFT-Farbdisplay mit 65 000 Farben. Das Menü besitzt eine Icon-Struktur und kann mit der zentralen 5-Wege-Taste bedient werden. Die Lautstärke kann, ähnlich wie bei vielen Handys, jetzt über eine Wipptaste an der Seite des Mobilteils angepasst werden. Außerdem verfügt das S790 über ein Adressbuch für bis zu 500 Einträge, eine Freisprecheinrichtung und die Picture-CLIP-Funktion, mit der Anrufern ein Bild zugeordnet werden kann. Siemens Gigaset S790Siemens Gigaset S790

Ein nützliches Feature des S790 ist die Möglichkeit der Synchronisation mit den Adressdaten aus Microsoft Outlook am heimischen PC. Dies geschieht über eine Mini-USB-Schnittstelle und die kostenlose QuickSync-Software. Auch ein Terminkalender ist mit an Bord. Mit dem Nachtmodus kann für ein vordefiniertes Zeitfenster der Klingelton abgeschaltet werden. Der Eco-Modus soll die Funkleistung während dem Telefonieren um 80 Prozent reduzieren, im Standby soll das S790 völlig strahlungsfrei sein.

Das S790 steckt in einem schicken Gehäuse mit beleuchteter Metall-Tastatur, auch das Display ist beleuchtet. Mit einer Basisstation können bis zu sechs Mobilteile betrieben werden. Das S790 ist für 79,99 Euro erhältlich, das S795 mit Anrufbeantworter, der 45 Minuten aufzeichnen kann, kostet 99,99 Euro.