Android

Gigaset zeigt Android-Festnetztelefone auf IFA

Cloud-Lösungen sollen ebenfalls Festnetz erobern
AAA

Gigaset mit neuen Geräten auf der IFAGigaset mit neuen Geräten auf der IFA Gigaset präsentiert auf der IFA 2012 in Berlin neue Festnetztelefone mit dem Google-Betriebssystem Android. Damit sollen Nutzer künftig auch mit einem Festnetztelefon auf den Google Play Store mit seinen rund 600 000 Apps zugreifen können. Das Gigaset SL 930 soll im Sommer 2013 auf den Markt kommen und bereits eine Vielzahl an vorinstallierten Apps mitbringen. Bei dem Gerät handelt es sich um ein Full-Touch-Telefon, welches die heimische Vernetzung auch im Festnetz-Bereich vorantreiben soll.

Für Geschäftskunden wird Gigaset ebenfalls einen Prototypen von einem Touch-Telefon mit Android zeigen, der die Bezeichnung "Maxwell" trägt. Das Gerät soll Tablet-artig sein und ohne Tasten kommen. Die Bedienung wird allein über den eingebauten 10-Zoll-Multi-Touchscreen erfolgen, so Gigaset. Das Gerät soll Voice over IP (VoIP) über das SIP-Protokoll sowie Konferenzen per Video bieten. Das Gigaset-Telefon soll voraussichtlich Ende 2013 erhältlich sein. Nähere Angaben zu den Geräte-Preisen hat Gigaset nicht gemacht.

Neues Portfolio: Gigaset richtet sich neu aus

Außerdem zeigt sich Gigaset auf der Berliner Messe im neuen Gewand und stellt ein neues Portfolio vor. Dabei wird ab sofort der Fokus auf "Consumer Products", "Business Customers" und "Home Networks" gelegt, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers. Dabei setzt Gigaset auf eine offene, modulare IP-Plattform. Diese ermöglicht es den Kunden neue Dienste und Applikationen anzubieten sowie Cloud-Services einzusetzen. Gigaset will künftig als Premium-Anbieter agieren und nicht mehr im Internet verramscht werden.

"Sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden wird Gigaset völlig neue, innovative Wege beschreiten und zusätzliche Märkte erschließen. Dabei profitieren wir von unserer ausgezeichneten Vertriebsstruktur und unserer technologischen Kompetenz. Bei der Neuentwicklung von Produkten und Services liegt unser Fokus klar auf den Bedürfnissen der Nutzer, einem ausgezeichneten Produktdesign sowie einfacher und intuitiver Bedienbarkeit. Gigaset ist mit DECT-Basisstationen in weltweit 75 Millionen Haushalten schon heute ein Teil des Zuhauses. Ich bin überzeugt, dass wir mit der Neuerschließung des Marktes für Heimvernetzung dieser Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen." sagt Charles Fränkl, CEO der Gigaset AG.

Die Redaktion von teltarif.de ist für Sie auf der IFA vor Ort und wird live von der Messe berichten. Eine Übersicht zu den aktuellen Meldungen erhalten Sie auf dieser Seite.

Weitere Meldungen zur IFA in Berlin