GSmart

Gigabyte bringt Dual-SIM-Smartphones mit Android 4.0

Preise im unteren und mittleren Segment zu erwarten
AAA

Gigabyte trat in Deutschland vor vier Jahren unter anderem als Hersteller eines der ersten Smartphones auf, das über einen integrierten DVB-T-Empfänger verfügte. In der jüngeren Vergangenheit war es aber eher ruhig um den taiwanesischen Hersteller, dessen Handys unter dem Markennamen Gsmart veröffentlicht werden.

Gigabyte bringt neue Dual-SIM-Android-SmartphonesGigabyte bringt neue Dual-SIM-Android-Smartphones Nun stellte Gigabyte auf der Computermesse Computex drei neue Smartphones vor, die auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren. Es handelt sich um Dual-SIM-Handys, so dass sich gleich zwei SIM-Karten parallel nutzen lassen - beispielsweise um private und geschäftliche Anrufe voneinander zu trennen oder um eine SIM-Karte für Telefonate und die zweite Karte für Datendienste zu nutzen.

Die Smartphones mit den Bezeichnungen Gsmart G1362, G1342 und M1348 haben zudem die aktuelle Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) des Android-Betriebssystems an Bord. Inwieweit es herstellerspezifische Anpassungen der Benutzeroberfläche gibt, ist bislang nicht bekannt.

Bislang nur wenige technische Details bekannt

Auch mit technischen Details zu den neuen Dual-SIM-Handys hält sich Gigabyte bislang zurück, wie ein Bericht des Onlinemagazins Engadget zeigt. Alle Geräte verfügen über GSM und UMTS. Daten lassen sich über HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s übertragen. Ansonsten ist zum Gigabyte Gsmart M1348 bislang nur bekannt, dass es sich um ein Einsteiger-Modell aus dem 100-Euro-Segment handelt. Das Gerät soll im Spätsommer in den Handel kommen.

Das Gigabyte Gsmart G1342 soll dagegen noch in diesem Monat in den Handel kommen und umgerechnet rund 160 Euro kosten. Das Telefon besitzt einen 1-GHz-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher. Intern steht 1 GB Speicherplatz zur Verfügung. Das Smartphone hat einen 3,5 Zoll großen Touchscreen, der eine Auflösung von 480 mal 320 Pixel bietet. Für Multimedia-Fans gibt es eine integrierte 5-Megapixel-Kamera.

Spitzenmodell soll ab Juli verfügbar sein

Voraussichtlich ab Juli soll das Gigabyte Gsmart G1362 verfügbar sein, das rund 250 Euro kosten wird. Das Spitzenmodell unter den neuen Dual-SIM-Androiden von Gigabyte kommt mit einen 4,3 Zoll großen Touchscreen, der eine Auflösung von 854 mal 480 Pixel bietet. Der Prozessor wird mit 1,2 GHz getaktet, der Arbeitsspeicher beträgt aber nur 512 MB. Intern gibt es 4 GB Speicherplatz und auch das GSmart G1362 hat eine 5-Megapixel-Kamera an Bord.

Abzuwarten bleibt, ob und wann die neuen Zwei-Karten-Handys von Gigabyte auch den Weg auf den deutschen Markt finden. In der Vergangenheit waren Produkte des Unternehmens unter anderem über Amazon und Pearl zu bekommen. Das vor vier Jahren im Markt eingeführte DVB-T-Handy wurde seinerzeit auch über Vodafone vermarktet.

Weitere Artikel zum Thema Dual-SIM-Handys