Analyse

Tablets laufen dem PC den Rang ab

Gartner: Android wird 2017 auf der Hälfte aller neuen Geräte sein
Von mit Material von dpa
AAA

Tablets laufen dem PC den Rang abTablets laufen dem PC den Rang ab Der Tablet-Computer wird nach Einschätzung der Marktforschungsfirma Gartner in den kommenden Jahren zum wichtigsten digitalen Gerät und langfristig den Personal Computer ablösen. Für das laufende Jahr erwartet Gartner einen weltweiten Absatz von insgesamt 2,4 Milliarden PCs, Tablet-Computern und Smartphones - eine Steigerung von neun Prozent. Bei Tablets werde eine Zunahme um 69,8 Prozent auf 197 Millionen Geräte erwartet, teilte Gartner mit.

Bei einfachen Handys und Smartphones rechnen die Marktforscher mit einem Plus von 6,9 Prozent auf 1,88 Milliarden Geräte. Hingegen wird bei PCs und Laptops einschließlich der "ultramobilen" Notebooks ein Absatzrückgang um 3,5 Prozent auf 339 Millionen Geräte erwartet. Die sinkende PC-Nachfrage sei kein vorübergehender Trend einer konjunkturellen Entwicklung, sondern "spiegelt einen langfristigen Wandel im Nutzerverhalten wider".

Im vergangenen Jahr waren insgesamt 2,2 Milliarden Geräte über die Ladentheken gewandert. 351 Millionen von ihnen fielen in die Kategorie PC und Ultrabook. Nur 116 Millionen Tablets waren unter den verkaufen Geräten, 1,75  Milliarden Endgeräte kamen aus der Sparte Handy.

Android 2017 auf der Hälfte aller verkauften Geräte

In Sachen Betriebssystem werden nach Gartner-Angaben drei Systeme langfristig gewinnen und dabei Android bis 2017 einen Marktanteil von annähernd 50 Prozent erreichen. In diesem Jahr sollen 860 Millionen Android-Geräte verkauft werden, 2017 rechnet Gartner mit 1,47 Milliarden Endgeräten. Zudem im Aufwind sind Windows (klassisch und mobil) mit in der Summe 571 Millionen Geräten sowie iOS/MacOS mit zusammen 504 Millionen Geräten im Jahr 2017. Mit einem Blackberry-System werden nach Gartner-Angaben in vier Jahren wohl nur noch 24 Millionen Geräte ausgeliefert, andere Betriebssysteme bringen es auf 397 Millionen Geräte. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr wurden 1,1 Milliarden Geräte mit einem anderen Betriebssystem ausgeliefert.

Mehr zum Thema Marktforschung