Nummer mitnehmen

FYVE: Rufnummernmitnahme ab morgen möglich

ProSiebenSat.1-Tarif lockt mit 25 Euro Bonusguthaben bei eingehender Portierung
AAA

Die ursprünglich schon für November angekündigte Möglichkeit der Rufnummernportierung zum Prepaid-Discounter FYVE wird nun Realität: Interessenten können ab morgen ihre Mobilfunknummer von einem anderen Anbieter zum im Vodafone-Netz realisierten Prepaid-Tarif von ProSiebenSat.1 mitnehmen.

25 Euro Extra-Guthaben für die Rufnummernmitnahme

Wie teltarif.de vorab erfuhr, wird FYVE die Rufnummernmitnahme mit einem Extra-Guthaben in Höhe von 25 Euro honorieren. FYVE-WerbungFYVE: Jetzt auch Mitnahme der Rufnummer möglich Daneben erhalten Rufnummernportierer - wie auch weiterhin alle Neukunden - das Volumen-Datenpaket Vielsurfer-Paket im ersten Monat gratis. Regulär kostet die Datenoption, die 150 MB Inklusiv-Volumen bietet (maximaler Speed: 384 kBit/s) und danach automatisch endet, 5 Euro pro Monat.

Soll die eigene Rufnummer zu FYVE portiert werden, kann dies ab morgen direkt im Bestellprozess auf der FYVE-Website angegeben werden. Beachtet werden muss allerdings, dass der Alt-Anbieter in der Regel Gebühren für die (abgebende) Portierung berechnet, die meist zwischen 20 und 30 Euro liegen. Alle Infos zur Rufnummernportierung finden Sie übrigens auch auf einer eigenen teltarif-Infoseite zu dem Thema.

9-Cent-Einheitstarif mit günstigen Datenoptionen

Der Prepaid-Discounter FYVE ist am 19. Oktober an den Start gegangen. Der Tarif bietet Kurzmitteilungen und Gesprächsminuten zum Einheitstarif von 9 Cent in alle deutschen Netze, der Abruf der Mailbox erfolgt kostenlos. Anrufe in die Festnetze von 33 (meist europäischen) Ländern werden ebenfalls mit 9 Cent pro Minute abgerechnet. Die Taktung erfolgt minutengenau (60/60).

Neben dem erwähnten Vielsurfer-Paket bietet FYVE auch eine Daten-Flatrate (Flatrate-Paket), die zum Monatspreis von 10 Euro 500 MB ungedrosseltes Inklusiv-Volumen bei einem maximalen Downstream von 7,2 MBit/s per UMTS und HSDPA inkludiert. Nach Ausschöpfen des Volumens wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "ITK und Discounter"