gratis

Fußball-Bundesliga kostenlos im Internet: Die rechtliche Grauzone

Streams aus China und anderen Ländern auch hierzulande abrufbar
AAA

Wer die Fußball-Bundesliga live verfolgen will, hat in Deutschland verschiedene Möglichkeiten: Sky bietet Übertragungen über die klassischen TV-Zugänge Kabel und Satellit, zudem auch ausgewählt via Internet. Darüber hinaus gibts die Bundesliga für Sky-Kunden auch auf dem iPad: Der Anbieter stellt hierfür eine spezielle App bereit, über die sich Bundesliga-Partien live auf dem Tablet verfolgen lassen - die Übertragung erfolgt allerdings nur per WLAN.

Die Telekom indes überträgt über ihr IPTV-Angebot Entertain ebenfalls Bundesliga-Livespiele im Rahmen von Liga Total!, hierfür bedarf es aber eines entsprechenden Triple-Play-Pakets des Bonner Anbieters. Für Smartphones und Handys bietet die Telekom ihren Kunden eine Liga-Total!-Variante, bei der die Inhalte via UMTS aufs Endgerät kommen.

Ähnliches gilt zum Beispiel für die Spiele der Champions League, die zwar teilweise auch im Free-TV empfangbar sind, teilweise aber eben auch nur über Pay-TV. Nachteil all dieser Lösungen: Sie kosten natürlich Geld. Doch im Internet haben diverse Magazine, Foren und Blogs Tipps parat, wie sich die Bundesliga kostenlos via Internet empfangen lässt. Wir zeigen Ihnen, wie die Angebote zu bewerten sind.

Fußball-Bundesliga-Rechte auch für China

Symbolbild Fußball Dass überhaupt die Möglichkeit besteht, deutsche Fußball-Bundesliga-Partien kostenlos zu sehen, liegt an der internationalen Rechtevergabe. So besteht natürlich vornehmlich in Deutschland Interesse an der Bundesliga, aber auch im Ausland gibt es Interessenten, so dass ausländischen Fernsehsender ebenfalls Rechte an der Übertragung erworben haben. Diese gelten dann zwar formal nur im jeweiligen Land, doch manche dieser Sender lassen sich über technische Mittel auch hierzulande via Internet abrufen. China gehört zum Beispiel zu den Staaten, die immer wieder in Zusammenhang mit den kostenlose Bundesliga-Übertragungen Erwähnung finden.

Wer mit entsprechenden Begriffen bei Google sucht, findet schnell zahlreiche Quellen, die detaillierte Anleitungen für die Installation entsprechender Lösungen liefern. Dabei ist ein solcher Abruf nicht nur für den Computer-Experten möglich, sondern mittlerweile halbwegs laiengerecht.

Software als Freeware, Spiel-Übersicht in Foren

Um die Wunsch-Partie zu finden, gibt es extra Portale im Netz: Hier werden übersichtlich und komfortabel Fußball-Spiele gelistet, die sich mit passender Software abrufen lassen - einfach per Klick auf das Symbol des jeweiligen Empfangsprogramms, das dann automatisch startet. Über solche Kanäle gibts zwar nicht alle Spiele live zu sehen, aber für einen entspannten Fußball-Nachmittag reicht das Angebot.

Also bedarf es noch dieser Software-Komponente, und schon steht dem kostenfreien Fußball-Genuss fast nichts mehr im Weg. Im Internet finden sich verschiedene passende Freeware-Player, hoch im Kurs steht aktuell zum Beispiel die Anwendung SopCast. Nicht einmal registrieren muss sich der Anwender für die Verwendung dieser Software - die Nutzung ist auch mit anonymer Anmeldung möglich.

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles rund um die Qualität und die rechliche Problematik bei den kostenlosen Fußball-Bundesliga-Angeboten im Internet.

1 2 vorletzte