Kabel-Router

FRITZ!Box 6340 Cable: Neuer AVM-Router für den Kabelanschluss

Neues FRITZ!Box-Modell ist abgespeckte Version der 6360 Cable
AAA

FRITZ!Box 6340 Cable und FRITZ!Box 6360 CableFRITZ!Box 6340 Cable und FRITZ!Box 6360 Cable Der Berliner Netzwerkausrüster AVM hat auf der diesjährigen Anga Cable 2012 in Köln ein neuen WLAN-Router für den Einsatz am Kabelanschluss vorgestellt. Die FRITZ!Box 6340 Cable soll laut Unternehmen ein Einsteigermodell sein. Bei dem AVM-Gerät handelt es sich um eine abgespeckte Version der bereits im Handel erhältlichen FRITZ!Box 6360 Cable, welche von einigen Kabelnetzbetreibern im Bündel mit ihren Kabel-Internet-Angeboten vermarktet wird. AVM zufolge wird der Router bei ausgewählten Kabel-Anbietern erhältlich sein.

Die neue FRITZ!Box für den Kabelanschluss hat ein Kabel-Modem integriert, welches für Geschwindigkeiten von bis zu 220 MBit/s ausgelegt sowie EuroDOCSIS-fähig in den Versionen 1.0, 1.1, 2.0 und 3.0 ist. Der Router unterstützt alle gängigen WLAN-Standards inklusive WLAN-n mit Übertragungsraten von bis zu 300 MBit/s. Dabei kann wahlweise auf dem 2,4-GHz-Frequenzband oder auf dem weniger besuchten 5-GHz-Frequenzband gefunkt werden.

Anschlüsse der FRITZ!Box 6340 Cable

Über die vier verbauten Gigabit-LAN-Anschlüsse lassen sich mehrere Computer oder andere netzwerkfähige Geräte wie beispielsweise eine Spielkonsole miteinander vernetzen. Außerdem bietet die FRITZ!Box 6340 Cable eine Telefonanlage mit einem integrierten Anrufbeantworter sowie Faxempfang. Zudem hält die 6340 Cable zwei Schnittstellen für den Anschluss von analogen Endgeräten bereit.

Die Verschlüsselung des WLAN-Netzes erfolgt mit WPA/WPA2 Mixed Mode, WPA2, WPA, WEP-64 oder WEP-128. Durch die sogenannte WLAN-Eco-Mode-Funktion der FRITZ!Box können die Funkleistung und der Stromverbrauch des Gerätes reduziert werden. Der sichere Fernzugriff über das Internet erfolgt via VPN (Virtual Private Network). Die FRITZ!Box 6340 Cable misst 226 mal 160 mal 56 Millimeter und kann auf einem Tisch oder an der Wand montiert werden. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme beträgt 13 Watt.

Unterschiede zur FRITZ!Box 6340 Cable

Im Gegensatz zur FRITZ!Box 6360 Cable verfügt der neue WLAN-Router über keinen USB-2.0-Port, über den beispielsweise Speichermedien wie USB-Sticks oder Festplatten angeschlossen werden können. Das 6360-Cable-Modell bietet außerdem einen zusätzlichen Anschluss für ISDN-Telefone bzw. Telefonanalagen sowie eine integrierte DECT-Basisstation für bis zu sechs Schnurlostelefone, über den das 6340-Modell nicht verfügt. Zudem ist die FRITZ!Box 6340 Cable deutlich größer, da die 6360 Cable 210 mal 155 mal 25 Millimeter misst. Die durchschnittliche Leitungsaufnahme der Cable 6360 mit 8 bis 9 Watt fällt um fast 5 Watt geringer aus, als es bei der neuen FRITZ!Box der Fall ist. Mehr zu den FRITZ!Box-Modelle von AVM können Sie in diesem ausführlichen Ratgeber lesen.

Weitere Artikel aus dem Special "Heimvernetzung"