Update

Neues FRITZ!OS-Firmware-Update für FRITZ!Box 3370 von AVM

Überarbeitete Funktionen für WLAN, Telefonie und NAS
AAA

FRITZ!Box 3370 erhält Firmware-Update für MyFRITZ!FRITZ!Box 3370 erhält Firmware-Update für MyFRITZ! Der Netzwerkausrüster AVM hat ein neues Firmware-Update für FRITZ!OS für das FRITZ!Box-Modell 3370 herausgebracht. Dieses soll verbesserte Funktionen rund um WLAN, Telefonie und NAS bieten. Somit steht das Update nun auch allen aktuellen FRITZ!Boxen - 7390, 7270, 7330, 7360, 7320, 7312, 7240, 3370, 3270 und 6360 Cable - zur Verfügung. Die neue Firmware mit der Bezeichnung FRITZ!OS 5.21 kann über die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche via Assistent heruntergeladen werden. Dazu muss die Adresse "fritz.box" im Browser aufgerufen werden. Für die FRITZ!Box 6360 Cable läuft das Update über den jeweiligen Kabel-Provider - was zur Folge hat, das dieses verspätet kommen kann oder einige Nutzer überhaupt nicht erreicht.

MyFRITZ! für AVM-Geräte verfügbar

Bei dem auf der diesjährigen CeBIT vorgestellten Dienst MyFRITZ! handelt es sich um eine eigene "Cloud"-Lösung, über die der Nutzer von überall weltweit einen sicheren Zugriff auf seine eigenen Dateien wie Musikstücke, Videos, Fotos oder andere Dokumente erhält. Dazu erstellt sich der Nutzer durch den Anschluss eines Speichermediums eine hauseigene "Cloud" und kann so seine persönlichen Dateien überall abrufen. Der Vorteil der Lösung ist, dass nicht wie bisher ein Zugriff via DynDNS hergestellt werden muss.

Die Dateien können dabei verschlüsselt und unabhängig von der FRITZ!Box-Konfiguration über das Internet via Notebook bzw. Computer über eine speziell optimierte mobile Website mit einem Smartphone oder Tablet aufgerufen werden. Außerdem wird der Nutzer via MyFRITZ! über zuhause eingegangene Anrufe und Sprachnachrichten via E-Mail informiert.

Neue WLAN-Funktionen und gemeinsames Telefonbuch

Zu den weiteren überarbeiteten Funktionen gehört auch das gemeinsame Telefonbuch. So können Anwender nun automatisch ihre Telefonbücher beispielsweise bei GMX, web.de oder Google mit dem Telefonbuch der FRITZ!Box synchronisieren. Damit kann via FRITZ!Fon oder Smartphone auf ein einziges Telefonbuch zugegriffen werden.

Mit dem neuen Update hat der Besitzer einer FRITZ!Box nun auch die Möglichkeit, sich einen Backup-Internet-Zugang einzurichten, der als alternative Lösung bei Ausfall der FRITZ!Box zur Verfügung steht. Bisher konnten auch Gäste nur über einen geschützten sogenannten WLAN-Gast-Zugang ins Internet, dies ist nun auch über einen LAN-Zugang verfügbar.

Zudem ermöglicht die FRITZ!App via Smartphone WLAN-Telefonate über das jeweilige FRITZ!Box-Modell, die nun bevorzugt behandelt werden. Das jeweilige Smartphone wird dabei als zusätzliches IP-Telefon eingebunden und unterstützt somit die bereits verfügbaren DECT-Telefone zuhause. Die Sprachqualität soll sich dabei verbessert haben, indem keine Verzögerungen mehr stattfinden können.

Weitere verbesserte FRITZ!Box-Funktionen

Auswahl an voreingestellten Internet-Radio-StationenAuswahl an voreingestellten Internet-Radio-Stationen Der Startbildschirm für FRITZ!Fon wurde ebenfalls überarbeitet. So zeigt dieser nun die Anzahl sowie den Typ neuer Nachrichten an und eingegangene Anrufe werden in einer größeren Schrift dargestellt, was der Lesbarkeit zugute kommt. Außerdem ist die Liste der Stationen für die vordefinieren Internet-Radios sowie die Anzahl der verfügbaren DECT-Klingeltöne für FRITZ!Fon erweitert worden. Allerdings muss hierfür ein zusätzliches Update speziell für das FRITZ!Fon durchgeführt werden.

Zu den weiteren überarbeiteten Funktionen gehören auch "Wake on LAN" und "Watch Your Line". So soll Wake on LAN nun komfortabler sein, indem Computer, Server oder ähnliche Geräte schneller aus dem Standby starten. Via Watch Your Line erhält der FRITZ!Box-Besitzer eine tägliche oder wöchentliche Grafik via Push-Mail über die Eigenschaften der Internet-Verbindung.

Auch die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box wurde verbessert. So sollen sowohl die aktiven Nutzer und Gäste, als auch über http eingebundene Geräte (Powerline-Adapter etc.) mit Details im heimischen Netzwerk übersichtlich dargestellt werden und via Klick schnell erreichbar sein. Mehr zur FRITZ!Box erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Weitere Artikel zum Thema FRITZ!Box von AVM