Smartphone-Tarife

Drei neue All-Net-Flats bei Frischfunk mit bis zu 5 GB im Vodafone-Netz

Der vor zwei Monaten neu gestartete Provider Frischfunk im Vodafone-Netz erweitert sein Tarifportfolio um weitere All-Net-Flats mit höherem Datenvolumen. Was sie kosten und welche Smartphones zum Vertrag erhältlich sind, erläutern wir in dieser News.
AAA
Teilen (21)

Die Zitrone ist das Maskottchen des neuen Providers FrischfunkDie Zitrone ist das "Maskottchen" des neuen Providers Frischfunk Mitte November startete der neue Mobilfunkprovider Frischfunk im Vodafone-Netz mit zwei Tarifen. Kern des Angebots ist nach wie vor nicht unbedingt ein sensationell günstiger Preis, sondern ein überdurchschnittlich guter Kundenservice. Denn jeder Frischfunk-Kunde bekommt einen persönlichen Kundenberater zugeteilt. Dazu gibt der Provider seinen Kunden die Telefon-Durchwahl und die E-Mail-Adresse des Beraters.

Kurz nach dem Start stellte sich heraus, dass die versprochene Roaming-Option doch nicht kommt und dass zu den 24-Monats-Verträgen Smartphones für 1 Euro dazubestellt werden können. Das ist auch bei den nun gestarteten All-Net-Flat-Tarifen wieder der Fall.

All-Net-Flats mit höherem Inklusivvolumen

Die beiden bisherigen Smartphone-Tarife Start 250 und Top Flat bleiben weiterhin im Portfolio. Neu hinzu kommen die Tarife Plus Flat, Pro Flat und Max Flat. Zum Start sind die Plus und Pro Flat um je 5 Euro in den ersten 24 Monaten der Laufzeit reduziert, wenn der Kunde bis zum 18. Januar bestellt. Frischfunk berechnet aktuell keine Anschlussgebühr bei den drei Tarifen. Ab dem 25. Vertragsmonat kassiert Frischfunk allerdings eine Servicepauschale in Höhe von 1,99 Euro pro Monat - zusätzlich zur Grundgebühr.

Alle Tarife beinhalten unbegrenzte Gespräche und SMS in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Die Plus Flat kostet in den ersten 24 Monaten der Vertragslaufzeit jeweils 24,99 Euro statt 29,99 Euro. Sie beinhaltet ein Highspeed-Datenvolumen von 500 MB, das mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream versurft werden kann. Es erfolgt eine automatische Gutschrift in Höhe von 5 Euro monatlich auf der Rechnung. Ab dem 25. Vertragsmonat wird regulär 29,99 Euro berechnet. Zur Plus Flat sind das iPhone 4S 8GB in schwarz und weiß, das Samsung Galaxy S4 mini schwarz oder das Sony Xperia M2 schwarz für je 1 Euro zum Vertrag bestellbar.

Max Flat mit 5 GB und neueren Smartphones, aber ohne Rabatt

Exakt dieselben Handys gibt es zu diesem Preis auch zur Pro Flat. Diese hat prinzipiell dieselben Tarifkonditionen wie die Plus Flat, inkludiert monatlich allerdings 1 GB Highspeed-Datenvolumen. In den ersten zwei Jahren kostet sie 29,99 Euro monatlich, danach 34,95 Euro. Für die Max Flat berechnet Frischfunk 49,99 Euro pro Monat, einen Rabatt auf die Grundgebühr gibt es nicht. Das monatliche Highspeed-Datenvolumen beträgt 5 GB. Zu diesem Tarif sind das Apple iPhone 5C 8GB in blau und weiß, das Samsung Galaxy S5 mini schwarz oder das HTC One mini2 silber für 1 Euro erhältlich. Bei allen drei Flat-Tarifen kann das Highspeed-Datenvolumen für jeweils 9,99 Euro monatlich um ein weiteres Gigabyte aufgestockt werden.

Frischfunk Kunden, die seinerzeit den Start 250 oder die Top Flat gebucht haben, können laut Angaben des Providers jederzeit kostenlos zu einem der drei neuen Tarife wechseln. Dieser Tarifwechsel soll über den persönlichen Kundenberater oder auf der Webseite unter "Mein Frischfunk" beauftragt werden können. Roaming ist nach Aktivierung der SIM-Karte nach wie vor gesperrt und kann nach der ersten Rechnungslegung über den Kundenberater freigeschaltet werden.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Allnet-Flat