Video-Chat

Fring: Kostenloser Video-Chat mit bis zu vier Teilnehmern

Angebot ab sofort für Apple iPhone und Google Android verfügbar
AAA

Fring jetzt mit Gruppen-Video-ChatFring jetzt mit Gruppen-Video-Chat Vor einigen Jahren war Fring der erste Multimessenger, der neben verschiedenen Instant Messengern die Skype-Nutzung mit dem Smartphone anbot. Von Skype hat sich der Anbieter inzwischen verabschiedet. Dafür baut Fring sukzessive die eigenen Dienste aus. So wurde mit FringOut ein Internet-Telefonie-Service gestartet und die Nutzer der kostenlosen Software haben die Möglichkeit, Videotelefonate untereinander zu führen.

Vor einigen Wochen startete Fring einen Beta-Test für seinen Gruppen-Video-Chat auf dem Apple iPhone und auf Smartphones mit dem von Google initiierten Android-Betriebssystem. Ab sofort stehen die neuen Software-Versionen, mit denen sich der Gruppen-Chat mit Begleitbild nutzen lässt, im AppStore von Apple und im Android Market zum Download bereit.

Bis zu vier Anwender parallel im Video-Chat

Bis zu vier Fring-Nutzer können mit der neuen Anwendung gemeinsam telefonieren und dabei auch das Video-Signal der Handy-Kamera mit übertragen. Die Live-Video-Signale werden in kleinen Fenstern auf dem Display des Smartphones dargestellt. Zudem ist der Dienst sowohl über eine WLAN-Internet-Verbindung, als auch über UMTS nutzbar.

Je nach Bandbreite des gerade verfügbaren Internet-Zugangs wird automatisch die Übertragungsqualität angepasst. Interessenten, die die Videotelefonie im Mobilfunknetz anstelle eines WLAN-Hotspots nutzen, sollten jedoch bedenken, dass bei der Live-Bild-Übertragung große Datenmengen gesendet und empfangen werden. Somit empfiehlt sich die Nutzung nur in Verbindung mit einer Daten-Flatrate mit möglichst großem HSPA-Inklusivvolumen.

Video-Chat plattformübergreifend

Wie Fring im Rahmen der Einführung seiner neuen Software für iPhone und Android weiter mitteilte, lassen sich die Video-Chats auch plattformübergreifend führen. So ist es möglich, dass iPhone- und Android-Nutzer parallel im Chat sind. Videotelefonate werden darüber hinaus auch für Symbian-Smartphones von Nokia angeboten. Hier ist jedoch kein Gruppenchat möglich.

Abseits der eigenen Dienste lassen sich über die Fring-Software auch SIP-Provider für die Internet-Telefonie nutzen. Darüber hinaus werden Instant-Messaging-Plattformen wie ICQ, AOL Instant Messenger, Windows Live Messenger, Yahoo! Messenger und Google Talk unterstützt. Im Gegensatz zu Mitbewerbern wie Nimbuzz und Palringo ist Fring ausschließlich am Smartphone nutzbar. Eine PC-Version der Software gibt es nicht.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android