Frei Sprechen
23.08.2010 17:04

Teltarif und der neueste Apple-Skandal

Einfach nur verschlafen oder parteiliches Verschweigen?
teltarif.de Leser sushiverweigerer schreibt:
AAA
Teilen
Teltarif ist ein ziemlich "verschlafenes" Onlineportal, wir Kenner wissen es. Wer wirklich auf dem neusten Stand in der TK- und IT-Welt sein möchte, muss andere, aktuellere und besser informierte Quellen nutzen.

Besonders auffällig ist das Verhältnis von Apple und Teltarif, es gibt kein neues Produkt, das hier nicht ausführlichst vorgestellt und in den Himmel gelobt wird. Konstruktive Kritik an Apples Produkten oder Geschäftsgebahren? Fehlanzeige!

So wundert es den erfahrenen Leser auch nicht, dass vom neusten Apple-Skandal nichts bei Teltarif zu lesen ist: der Jailbreak Skandal!

http://taz.de/1/zukunft/konsum/artikel/1/apple-will-jailbreak-patent/

Man muss schon die taz lesen, eigentlich keine TK-Fachzeitschrift, um überhaupt davon zu erfahren, beschämend für ein (vermeintlich) führendes TK-Onlineportal!

Was ist geschehen?

Die Fa. Apple beabsichtigt ein Patent anzumelden, mit dem es ihr möglich sein wird per "Jailbreak" freigeschaltete Iphones und Ipads in den Ausgangszustand zurückzuversetzen und zudem den Aufenthaltsort des Besitzers festzustellen.

Wie allgemein bekannt ist, mag Apple weder freie Betriebssysteme, noch freie Nutzer ihrer Produkte.

Man darf zwar sündhaft viel Geld ausgeben, um Apple-Produkte zu erwerben, aber diese dann so zu nutzen, wie man Technikprodukte üblicherweise nutzt, in dem man die Hardware so konfiguriert wie man sie benötigt und die Software darauf installiert, die einem am besten gefällt, das ist von der Fa. Apple nicht vorgesehen.

Das iPhone und das iPad sind mit zahlreichen Einschränkungen versehen, die es dem Besitzer unmöglich machen typische Anwendungen, wie z.B. Flash zu nutzen. Nicht nur die Verwendung von Software wird streng reglementiert, auch die Inhalte, die der Besitzer mit seinen Geräten nutzen möchte, sind vorgegeben, Pornographie z.B. streng verboten, da dem prüden Stevie aus Cupertino nicht genehm.

Kein Hardwarehersteller versieht seine Geräte mit mehr oder vergleichbaren Software- oder Hardwarerseitigen Einschränkungen als Apple, der freie und mündige Kunde ist in der Apple-Sphäre nicht vorgesehen.

Da ist es nur konsequent, dass der diktatorische Hersteller das vermutlich größte Ärgernis in der Apple-Welt, das sog. "Jailbreaking" zukünftig per Software-/Hardware-Blockade, bzw. Manipulation aus der Ferne, ausschalten möchte.

Die Krönung ist, dass Apple die technische Möglichkeit nutzen möchte den Aufenthaltsort der Gerätebesitzer festzustellen. Wer weiß, vielleicht kommt ja dann eine "Apple-Polizei", die das Eigentum ihrer Kunden beschlagnahmt oder gleich vor Ort vernichtet.

Dass es sich bei den Geräten, die man manipulieren möchte, um Eigentum ihrer Kunden handelt und dass ein solches Vorgehen gemäß der deutschen Gesetze vermutlich rechtswidrig ist, stört "Papa Steve" dabei offenkundig herzlich wenig.

Was interessieren schon nationale Gesetze den größten Technik-Guru aller Zeiten? Apple ist keine Marke, sondern eine Religion und die interessiert sich nun einmal nicht für weltliche Angelegenheiten und Gesetze.

Man muss schon sehr beschränkt sein, um die beschränkten Produkte dieser Firma zu kaufen, allerdings sind Gläubige prinzipiell wohl nur eingeschränkt aufgeschlossen für kritische, "weltliche" Argumente.

einmal geändert am 24.08.2010 13:06
Kommentare zum Thema (8)
24.08.2010 09:00
peregrintuk antwortet
Hallo,

an deinem Posting zeigt sich leider, dass du Apple oder ähnliche Firmen wie z.B. google oder Microsoft nicht gut kennst. Das von dir beschriebene Patent ist erstmal nämlich nur eines - ein Patent. Davon erstellte gerade Apple in seiner Geschichte unzählige, die dann nie zum Einsatz kamen. Andere wiederum wurden umgesetzt. Das machen sehr viele Firmen so, um sich beispielsweise einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, sollte ein Wettbewerber auf die gleiche Idee kommen. Unternehmerisch sinnvoll und seit über hundert Jahren so in der Wirtschaft üblich.

Natürlich lässt sich aus dem Patent auch eine mögliche "Überwachung" des Nutzers herauslesen, zu allererst ist es aber erstmal eine Verbesserung des Diebstahlschutzes.

Von daher ist der Ton deines Postings, nicht zuletzt auch dein Seitenhieb auf teltarif völlig unangemessen. Wenn du es soviel besser kannst als die teltarif-Redakteure, dann bewirb dich doch dort. Oder lies andere Portale. Aber ich bezweifle, dass du eines finden wirst, was alle Themen der Welt behandelt.

Im übrigen, im Zusammenhang mit "Jailbreaken" von "mündigen Kunden" zu reden, halte ich schon für ziemlich vermessen. Mündig wäre der Kunde, wenn er das ganze Gerät und dessen Ökosystem gar nicht erst kauft! Wenn er es aber einmal hat, dann soll er sich doch bitte auch an die Spielregeln halten, die ja in sehr vielen Fällen durchaus sinnvoll sind und den Kunden eher schützen, als dass sie ihm schaden. Nicht nur bei Apple sondern allgemein.

24.08.2010 10:00
Telly antwortet
Teltarif und Apple
Zunächst mal danke für Deinen Link.

Auch Deine Ausführungen zu Apple treffen inhaltlich meist zu.

Deine Kritik an Teltarif kann ich hier aber wirklich nicht nachvollziehen.

> Einfach nur verschlafen oder parteiliches Verschweigen?

Also alleine schon die Überschrift ist eine Frechheit. Der von Dir verlinkte Artikel stammt von gestern und dein "Frei-Sprechen-Beitrag" ist ebenfalls von gestern.

Eine solche Überschrift, ohne Teltarif auch nur die Chance zu geben, selbst fundierte Infos zu recherchieren, ist einfach nur dumm!

Und Deine Aussage, dass

> es kein neues Produkt gäbe, das hier nicht ausführlichst vorgestellt und in den Himmel gelobt würde. Konstruktive Kritik an Apples Produkten oder Geschäftsgebahren? Fehlanzeige.

ist auch einfach falsch. Richtig ist, dass es viele Berichte über Apple gibt. Dass aber alles nur "in den Himmel" gelobt wird ist schlichtweg falsch!

Telly

24.08.2010 11:19
2x geändert, zuletzt am 24.08.2010 11:22
ex_girlfriend antwortet
1A !!!
Danke für diesen tollen Beitrag, Du sprichst mir aus der Seele!! Genau aus den von dir angeführten Gründen will ich zu Hause nichts aus dem Hause Apple haben und wenn ich mich über Neuigkeiten aus der Telekommunikation informieren möchte, besuche ich zunächst www.heise.de und www.golem.de , erst danach noch www.tariftip.de und erst zum Schluss www.teltarif.de .

24.08.2010 11:59
einmal geändert am 24.08.2010 12:24
Telly antwortet auf ex_girlfriend
Benutzer ex_girlfriend schrieb:
> und wenn ich mich über
> Neuigkeiten aus der Telekommunikation informieren möchte,
> besuche ich zunächst www.heise.de und www.golem.de , erst
> danach noch www.tariftip.de und erst zum Schluss
> www.teltarif.de .

Warum diese Reihenfolge? Bekommst Du also auf Teltarif Infos, die Du sonst nirgends gefunden hast? Wenn nicht; was bringt Dir dann der Besuch auf Teltarif?

Nachtrag:

@sushiverweigerer:

http://www.teltarif.de/iphone-apple-jail...

Geduld ist wohl nicht Deine Stärke. Sicherlich wirst Du auch an diesem Beitrag wieder ein Haar in der Suppe finden. In mir steckt kein "Pro-Teltarif"-Gen. Ich lasse aber generell nur gute Argumente gelten. Wen Du jemandem (wem auch immer) was anhängen willst, dann streng Dich gefälligst an.

Telly

24.08.2010 12:38
einmal geändert am 24.08.2010 12:39
ex_girlfriend antwortet auf Telly
Benutzer Telly schrieb:
> Benutzer ex_girlfriend schrieb:
> > und wenn ich mich über
> > Neuigkeiten aus der Telekommunikation informieren möchte,
> > besuche ich zunächst www.heise.de und www.golem.de , erst
> > danach noch www.tariftip.de und erst zum Schluss
> > www.teltarif.de .
>
> Warum diese Reihenfolge? Bekommst Du also auf Teltarif Infos,
> die Du sonst nirgends gefunden hast? Wenn nicht; was bringt Dir
> dann der Besuch auf Teltarif?
>
> Telly

...dass Du dich ausgerechnet hier, wo Teltarif kritisiert wird, zu Wort meldest, war mir klar :))) sorry, aber eine Diskussion mit dir hat für mich aus dem offensichtlichen Grund keinen Sinn. TSCHÜ!

24.08.2010 13:14
einmal geändert am 24.08.2010 13:15
sushiverweigerer antwortet auf Telly
Ach Telly
> @sushiverweigerer:
>
> http://www.teltarif.de/iphone-apple-jail...
> 39836.html
>
> Geduld ist wohl nicht Deine Stärke.

Nö ist sie nicht.

Vermutlich hat sich die Redaktion einfach nur geschämt das Thema verschlafen zu haben, das kann ich gut nachvollziehen! Wenn selbst eine tageszeitung schneller war, die wie gesagt kein TK-Fachblatt ist, dann darf man sich ruhig schämen, für die eigene Trägheit.

Das letzte Mal als ich Teltarif eine Chance gegeben habe, habe ich eine Email mit einem Themenvorschlag geschrieben, ging um die von der Telekom gesperrten Prepaid-Karten.

Das Ergebnis war, dass ich stolze 2 Wochen! später eine Antwortmail von TT bekommen habe, das Thema allerdings wurde bis heute nicht bei Teltarif besprochen. Vermutlich ist es einfach nicht wichtig genug, wenn der deutsche Mobilfunk-Marktführer ein paar Millionen Prepaid-Karten abschaltet.


24.08.2010 13:42
Telly antwortet auf sushiverweigerer
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
> > @sushiverweigerer:
> >
> > http://www.teltarif.de/iphone-apple-jail...
> > 39836.html
> >
> > Geduld ist wohl nicht Deine Stärke.
>
> Nö ist sie nicht.

Wenigstens ehrlich ;-)

> Vermutlich hat sich die Redaktion einfach nur geschämt das
> Thema verschlafen zu haben, das kann ich gut nachvollziehen!
> Wenn selbst eine tageszeitung schneller war, die wie gesagt
> kein TK-Fachblatt ist, dann darf man sich ruhig schämen, für
> die eigene Trägheit.

Geduld zahlt sich meistens aus. Vor 20 Jahren hatte ich da auch noch so meine Schwierigkeiten. Aber mitlerweile klappts gut.

Wie entwaffnend wäre Dein Beitrag doch gewesen, wenn Du eine Woche gewartet hättest; in der Zwischenzeit Apple-Lobhudelei-Beiträge gekommen wären und Teltarif nicht berichtet hätte?

Diese Chance hast Du vertan.

> Das letzte Mal als ich Teltarif eine Chance gegeben habe, habe
> ich eine Email mit einem Themenvorschlag geschrieben, ging um
> die von der Telekom gesperrten Prepaid-Karten.

Das mag sein. Hier wäre es aber aufgrund des Datums für jeden nachvollziehbar gewesen, wenn Du eine Woche gewartet hättest - das gepaart mit einem Hinweis an Teltarif wäre genial gewesen.

So hast Du unnötig Pulver verschossen. Natürlich kann man vermuten, dass der Beitrag eine Reaktion auf Deinen Beitrag sein könnte. Ich gehe jedoch nicht davon aus.

Telly

24.08.2010 14:15
sushiverweigerer antwortet auf Telly

> Geduld zahlt sich meistens aus. Vor 20 Jahren hatte ich da auch
> noch so meine Schwierigkeiten. Aber mitlerweile klappts gut.

Du bist ja auch eine Frau, die sind von Natur aus geduldiger ;-).

> So hast Du unnötig Pulver verschossen. Natürlich kann man
> vermuten, dass der Beitrag eine Reaktion auf Deinen Beitrag
> sein könnte. Ich gehe jedoch nicht davon aus.

Ich schon ;-)

1