Frei Sprechen
28.07.2010 13:52

blau.de schreibt debitel-light-Kunden ab!

Keine Ersatzkarten mehr für ehemalige Debitel-Light-Kunden bei Blau!
teltarif.de Leser fira schreibt:
AAA
Teilen
Blau.de schreibt debitel-light-Altkunden offenbar ab:

Vor einigen Jahren wurden sämtliche (mehrere Hunderttausend) Debitel-Light-Prepaid-Kunden an blau.de verkauft.

Zunächst hatten die Ex-Debitel-Light-Kunden dadurch kaum Nachteile, man kann sich auch z.B. auf blau.de zum Online-Kundenservice anmelden.

Inzwischen scheint aber blau.de diese Kunden abgeschrieben zu haben!

Ein Tausch der alten DebitelLight-16K-SIM (nicht UMTS-fähig) auf eine moderne 72K-U-SIM, der anfangs bei Blau.de auch für Debitel-Light-Altkunden möglich war, geht schon seit einiger Zeit nicht mehr!

Inzwischen wurde mir sogar mehrfach bestätigt, daß es überhaupt keine Ersatzkarten mehr für blau.de-Kunden gibt, die vorher bei Debitel Light waren! Keine 72K-Karte, keine 16K-Karte, natürlich auch keine apple-geeignete blaue micro-SIM - gar nichts!

Auch eine endgültige komplette Migration zur blau.de-Plattform ist nicht möglich.

Geht also dem debilen blau.de-Kunden seine alte Museums-Debitellight-SIM kaputt, so verliert er damit automatisch seine Nummer!

Sein Guthaben verliert er wohl nicht, denn gnädigerweise könnte man eine moderne SIM mit einer anderen Rufnummer bekommen... Das wird jedoch für die meisten Kunden, die seit Jahren ihre oft schönen 0177er Debitel-Light-Nummern besitzen, inakzeptabel sein.

Einen eher skurilen Tip hat die blau.de-Hotline dennoch parat: Portieren Sie Ihre Nummer zur Konkurrenz wie simyo und wieder zurück, dann haben Sie eine moderne blaue 72K-U-SIM und Ihre Nummer behalten. Zurück wird wohl keiner gehen, dann bleibt man wohl gleich bei simyo, Aldi oder noch besser bei einem D-Netz-Anbieter wie EDEKAmobil oder PennyMobil.

Eine drängende Frage stellt sich den blau-Kunden: Wird es weitere Einschränkungen geben, geht z.B. irgendwann die Aufladung nicht mehr?

Für die ehemaligen DL-Kunden bei blau.de bleiben wohl nur zwei Empfehlungen:

1.) Die Nummer so schnell wie möglich wegportieren

2.) Die Illusion, daß blau.de inzwischen ein guter/seriöser Anbieter im E-Plus-Netz wäre, begraben.

3.) oder alternativ beim blau.de-Geschäftsführer anrufen und betteln!? ;o)

9x geändert, zuletzt am 28.07.2010 14:04
Kommentare zum Thema (1)
30.07.2010 18:52
Hallenser antwortet

> 3.) oder alternativ beim blau.de-Geschäftsführer anrufen und
> betteln!? ;o)

Nicht betteln sondern einen freundlichen aber bestimmten Brief an die Geschäftsführung schreiben.Wenn das nicht hilft,dann würde ich die Nummer zu einem anderen Betreiber portieren.Dann hat man es offensichtlich nicht anders gewollt.

1