Diskussionsforum
  • 15.01.2012 08:42
    mju schreibt

    zum Mythos "SSID verstecken"

    Neben der Tatsache, dass ein Laie wohl kaum eine WPA-Verschlüsselung knacken wird, gibt es noch weitere Risiken:

    >> So schicken etwa Clients mit Windows XP SP2, die einmal mit dem vermeintlich versteckten WLAN verbunden waren, in ihren Probe Requests die SSID mit (siehe Link) selbst dann, wenn das Netzwerk gar nicht in Reichweite ist. Honeypot-Betreibern liefern sie so eine Steilvorlage, da die dann durch automatisches Anpassen eines Software-Access-Points die Clients zu einem Verbindungsversuch animieren können. <<

    aus: http://www.heise.de/ct/hotline/SSID-Broadcast-besser-an-1081978.html

    Ich bin mir nicht sicher, welches Ziel der Artikel in dieser Form hat, aber ich kann ihn nicht ruhigen Gewissens an meinen Bekanntenkreis empfehlen.