Diskussionsforum
  • 10.12.2010 17:29
    koelli schreibt

    Ergänzungen

    Es sollte auch erwähnt werden, dass es mitlerweile für 90-100 Euro Internetradios gibt, die nicht nur Radio, sondern auch Internet-TV-Streams liefern können. Z.B. von Xoro. Einfach mal googlen.
    Und zum vorgestellten Sagem-Gerät, dem Preisbrecher, sei gesagt, dass es keine eingebauten Lautsprecher hat! Sehr unpraktisch. Es ist also nur stationär an einer Hifi-Alage zu empfehlen.
  • 10.12.2010 23:49
    rainbow antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Es sollte auch erwähnt werden, dass es mitlerweile für 90-100
    > Euro Internetradios gibt, die nicht nur Radio, sondern auch
    > Internet-TV-Streams liefern können. Z.B. von Xoro. Einfach mal
    > googlen.
    > ...

    Empfehlenswert ist auch das ARNOVA. Radio- und TV-Empfang, zwei Lautsprecher, Abspielen eigener Dateien (Audio, Video, Fotos) via SD-Card, Batteriespeisung (4 x AA) für Betrieb an beliebigem Ort usw. Preis: EUR 89,- ... 99,-.
  • 11.12.2010 07:01
    sushiverweigerer antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:

    > Und zum vorgestellten Sagem-Gerät, dem Preisbrecher, sei
    > gesagt, dass es keine eingebauten Lautsprecher hat! Sehr
    > unpraktisch. Es ist also nur stationär an einer Hifi-Alage zu
    > empfehlen.

    Dann ergänzt man es mit kleinen Aktivlautsprechern. Die kosten nicht viel und klingen meist besser als der oft eingebaute Mono-Breitbandlautsprecher.
  • 11.12.2010 11:41
    koelli antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:
    > Benutzer koelli schrieb:
    >
    > > Und zum vorgestellten Sagem-Gerät, dem Preisbrecher, sei
    > > gesagt, dass es keine eingebauten Lautsprecher hat! Sehr
    > > unpraktisch. Es ist also nur stationär an einer Hifi-Alage zu
    > > empfehlen.
    >
    > Dann ergänzt man es mit kleinen Aktivlautsprechern. Die kosten
    > nicht viel und klingen meist besser als der oft eingebaute
    > Mono-Breitbandlautsprecher.

    Wenn man mit zwei Geräten und zwei Netzteilen hantieren muss, wird die Nutzung aber unpraktisch.
    Mir ist es ja oft schon zu lästig, eine externe Festplatte anzuschließen und deren zusätzliches Netzteil. Dann erwische ich mich dabei, wie ich aus Bequemlichkeit doch erst mal Daten auf die interne Platte lade und irgendwann später rüberkopiere.