Diskussionsforum
  • 03.05.2010 14:43
    F. Kurt schreibt

    Skandal

    ein Unternehmen hilft Hehlern, verdient damit Geld und wird in seiner Beihilfe zu Urheberrechtsverletzungen auch noch von einem Gericht bestätigt. sind die Gerichte mit dieser komplexen Thematik überfordert? ein unvorstellbarer und nicht hinnehmbarer Vorgang! Hoffentlich geht Capelight mit Unterstützung der Branche in Berufung. hier ist zudem der Gesetzgeber gefordert! als Urheber empfinde ich das einen Skandal.
  • 03.05.2010 16:18
    Moneysac antwortet auf F. Kurt
    ich empfinde GEZ und pauschale Urheberrechtsabgabe als Skandal, da profitiert die "Gegenseite" von der Rechtslage. Zur Info: Dort werden pauschakle Abgaben auf Drucker, Datenträger etc. gezahlt, mit dem Fiktion, dass diese zur verbreitung urheberrechtlich geschützter inhalte verwendet werden.

    Das aktuelle Urteil vermag ich nicht zu kommentieren.
  • 04.05.2010 11:01
    zbsi antwortet auf F. Kurt
    Benutzer F. Kurt schrieb:
    > ein Unternehmen hilft Hehlern, verdient damit Geld und wird in
    > seiner Beihilfe zu Urheberrechtsverletzungen auch noch von
    > einem Gericht bestätigt.

    Skandal? Hehler? Unvorstellbar? Genauso wie die Post, die möglicherweise kopierte Software im Briefkasten aufbewahrt und befördert? Postgeheimnis? Genauso wie die Provider, die die bei Rapidshare gehosteten Dinge über ihre Datenleitungen transportieren? Freie Meinungsäusserung in einem Forum ohne vorherige Kontrolle? Der Kabelanbieter leitet Fernsehsender durch, ohne die Inhalte der Sender zu kontrollieren? Alles abschaffen. Alles kontrollieren!

    Warum nur sollen Infrastrukturanbieter immer für Inhalte haften? Endlich mal eine vernünftige Gerichtsentscheidung.