Diskussionsforum
  • 15.01.2011 12:33
    SoloSeven schreibt

    Lass mal gut sein

    Dieses 26 Jahre alte

    http://www.gruene.de/einzelansicht/artikel/ueber-den-umgang-mit-wikileaks.html

    Jüngelchen fordert. Fordert?

    Immer wieder fordern blasse Berufspolitiker etwas, was andere sich schon lange auf die Fahnen geschrieben haben.

    Die Piraten sind das Original, Malte Spitz nur ein lauer Abklatsch.
  • 15.01.2011 22:30
    rainbow antwortet auf SoloSeven
    Benutzer SoloSeven schrieb:
    > Dieses 26 Jahre alte
    >
    > http://www.gruene.de/einzelansicht/artikel/ueber-den-umgang-mit
    > -wikileaks.html
    >
    > Jüngelchen fordert. Fordert?
    >
    > Immer wieder fordern blasse Berufspolitiker etwas, was andere
    > sich schon lange auf die Fahnen geschrieben haben.
    >
    > Die Piraten sind das Original, Malte Spitz nur ein lauer
    > Abklatsch.

    Wenn eine Forderung sinnvoll und menschlich ist, würde ich deren Wert nicht am Alter ihres Urhebers messen.
    Ich könnte bequem der Großvater dieses "Jüngelchens" sein und finde es gerade deshalb positiv, wenn Jugend nicht durch "Nullbock" auffällt, sondern sich engagiert.
    Diesen Grundsatz lasse ich für alle jungen Menschen gelten, gleichgültig ob Grün, Pirat oder ...
  • 16.01.2011 14:04
    mungojerrie antwortet auf SoloSeven
    Benutzer SoloSeven schrieb:
    > Immer wieder fordern blasse Berufspolitiker etwas, was andere
    > sich schon lange auf die Fahnen geschrieben haben.

    Da muss man unterscheiden.
    a) Was laut gesagt wird.
    b) Was dann tatsächlich gemacht wird.

    Bisjetzt ist da jede Partei umgefallen. Egal ob grosse Volkspartei oder kleine Mehrheitsbeschafferpartei. Sogar die Verläufe der Wahlergebnisse sind immer wieder gleich. Erinnert sich wer an die "Mission 18"? Da wollte eine Partei 18% haben - jetzt glaubt eine andere Partei, da hinzuwollen.

    > Die Piraten sind das Original, Malte Spitz nur ein lauer
    > Abklatsch.

    Die haben wenigstens geschafft, den Prozess des sich selber zerstörens in weniger als einem Jahr hinzubekommen. Zumindest ist deren Wahlprogramm mittlerweile so weltfremd - wie sagen Spötter, Kommune 2.0 für Informatikstudenten? - dass auch hier der "sagen" und "machen" Unterschied gewaltig sein wird.

    Mich erstaunt es nur, dass Teltarif sich zu der Wahlwerbung hinreissen lässt. So eine Universalforderung wie "freies Internet" kann faktisch jeder Juso, JuLi oder sonstwer rauströten...