Diskussionsforum
  • 08.07.2011 16:20
    6x geändert, zuletzt am 08.07.2011 23:33
    wolfbln schreibt
    Zum Urlaubsbeginn meine persönlichen Tipps für Internet-Daten-SIMs für Spanien für Smartphone oder UMTS-Stick.

    Alle genannten prepaid-SIMs wurden von mir im Juni 2011 getestet, sind frei erhältlich für Ausländer und von mir für günstiger befunden, als die Tips auf teltarif. Sorry, folks!
    Die Preise sind netto d.h. ohne Mwst., auf dem Festland und den Balearen kommen noch 19% Mwst. dazu, auf den Kanaren nichts.

    Alle genannten SIMs, außer (3) funken im Orange-Netz. Dieses Netz ist in der UMTS-Versorgung vor allem auf dem Land lückenhaft und dort schlechter als Movistar/Yoigo und Vodafone. Wenn es insbesondere an einem bestimmten Standort gebraucht wird, muss man bei Orange die UMTS-Verfügbarkeit vor SIM-Kauf z.B. mit dem Handy checken, sonst fällt man auf lahmes GPRS (z.T. noch ohne EDGE) runter. Der Vorteil von Orange dagegen ist, dass sie VoIP (z.B. Skype) für Auslandsgespräche erlauben, wogegen es bei der Konkurrenz geblockt wird.

    Für UMTS-Sticks: die beste "Tagesflat"
    (1) Carrefour Datos Prepago: 1 EUR pro Tag für 100 MB UMTS, danach GPRS. Karte gibts bei allen Carrefour-Großmärkten für 5 EUR gegen Pass mit 5 EUR Guthaben. Aufladung in Carrefour oder Día Supermärkten. Nur für Daten und SMS, kann per SMS auf Monatsflat (2) umgestellt werden.

    Für UMTS-Sticks: die beste "Monatsflat"
    (2) Carrefour Datos Prepago: 1 GB für 19 EUR oder 3 GB für 29 EUR UMTS, danach Absenkung - sonst siehe (1). Alternativ von MoviData Plano Mensual 1 GB UMTS für 16 EUR, danach aber Schluss, weitere 16 Euro oder Mehrkosten. Gibts in den Filialen von The Phone House, dort auch Aufladung und nur für Daten.

    Will man die SIM dagegen in Smartphones nutzen, sollte man damit auch günstig telefonieren können. Das folgende Angebot ist auch für Ziele ohne Orange-UMTS geeignet, da Yoigo mit Movistar kostenlos roamt und somit ein bessere Netz als Orange hat:

    Für Smartphones oder als Alternative zu Orange:
    (3) Yoigo: Tarifa de tarjeta "La del Ocho" mit einem "Bono 8" für 500 MB UMTS, der 1 Monat gültig ist. SIM kostet 20 Euro mit gleichem Guthaben, der Bono mit den ersten 500 MB 8 Euro, danach kann man bis zu 3x 300 MB für je 5 Euro aufladen. Gespräche 8c/min national + 15c Aufbau, SMS (auch internt.) 8c. Interntl. Gespräche gehen nicht über Skype, bis zunächst 31.8. probiert aber Yoigo seinen eigenen IP-Dienst aus: 4c/min + 15c Aufbau ins deutsche Festnetz, wenn man ** vorwählt, also **49... SIMs gibts in den Yoigo-Läden, Aufladung per Kreditkarte im Internet möglich.

    Alle diese Karten gibts gegen etwas Geduld (!?!) d.h. Wartezeit, etwas span. Sprachkenntnisse und dem Personalausweis, besser Pass bei(1). Wenn man die Karte bei Abreise auf 0 fährt, spielt auch der Mindestumsatz bei Abwesenheit keine Rolle und man kann beim nächsten Urlaub wieder aufladen.
    Lasst Euch nicht die überteuerten Angebote der Netzbetreiber, insbesondere Movistar aufschwätzen. Sie sind zwar leichter aufzuladen, d.h. praktisch überall, aber pro MB gerechnet um ein Vielfaches teurer.
  • 16.08.2011 14:20
    einmal geändert am 16.08.2011 22:49
    wolfbln antwortet auf barni27
    Zum Tarifa "Delfin" von Orange:

    Das ist eine "Wochenflat" fürs Smartphone.
    Für 3,50 EUR d.h. 4,13 EUR auf dem Festland bekommt man:
    - 50 Gratis-SMS (aber nicht ins Ausland!)
    - 50 MB/Tag UMTS-Speed, danach Absenkung auf 128 kbps
    - 9c/min in die span. Netze + 15c Aufbau

    Damit kontert Orange den Tarifa XS8 von Vodafone zum gleichen Preis, der aber nur 20 MB/Tag UMTS-Internet inkludiert hat.
    Vodafone hat aber die bessere UMTS-Abdeckung.

    Beide Netzbetreiber haben den Vorteil, dass es viele Verkaufsshops und Auflademöglichkeiten gibt.

    Nun zu den Nachteilen: Für eine Daten-SIM sind 50 MB/Tag nicht viel. Der Preis ist aber mit Carrefour (1 EUR für 100 MB) aus meiner Übersicht vergleichbar. Was besser ist, hängt vom Traffic ab. Die Wochenflat erfordert ein Guthaben von 3,50/4,13 EUR auf der Karte, sonst sind die Tarife höher und können auch nur im Wochenzyklus gebucht werden.

    Für die Benutzung im Smartphone ist es ein gutes Angebot, wenn man ca. 50 MB/Tag braucht und genau 1,2,usw. Woche(n) bleibt, was viele Urlauber ja machen. Die internat. Tarife sind jedoch teuer. D.h. um nach Deutschland zu telefonieren, sollte man sich einen Orange Bono dazukaufen oder Skype/Google über VoIP nutzen.

    Im Smartphone bietet es ggü. dem Yoigo-Angebot den etwas günstigeren Internet-Preis im schlechteren Netz und teurere internatl. Gespräche, die man aber mit VoIP umgehen kann. Daher - wenns passt - durchaus eine Alternative und besser als Vodafone XS8.

    Zu beachten ist auch, dass eine neue Orange prepaid-SIM neu 30 EUR kostet mit 20 EUR Guthaben, Yoigo 20 EUR mit selben Guthaben und Carrefour 10 EUR mit gleichem Saldo.
  • 14.09.2012 23:39
    sunny4u antwortet auf wolfbln
    Hi wolfbln,
    also bei mir ist ziemlich alles schief gelaufen. Ich habe die simkarte für 5 eur gekauft. Niemand in carrefour laden in spanien war in der lage mir zu verraten, was ich noch draufladen muss, um die Tarif 3 GB freizuschalten. Also habe ich 25 EUR draufladenlassen, um den tarif prepago 3 GB für 29 EUR freischalten lassen - per sms. 5 eur sollte auf der sim drauf sein. Prompt kam sms, ich kann den tarif prepago 3 GB nicht freischalten lassen, ich habe nicht genug guthaben. Auf meine mail haben die mirewrst nach einer woche geantwortet, man soll auf der sim 35,09 EUR haben. Dann habe ich versucht, tarif alta 1 GB freischalten, die gleiche sms. auf der sim war noch 25 eur, für bono 1 GB braucht man 19 eur, auf der sim soll laut net 23 EUR sein. Auf die mail keine reaktion. :-((
    was meinst Du?
    sunny

    Benutzer wolfbln schrieb:
    > Zum Urlaubsbeginn meine persönlichen Tipps für
    > Internet-Daten-SIMs für Spanien für Smartphone oder UMTS-Stick.
    >
    > Alle genannten prepaid-SIMs wurden von mir im Juni 2011
    > getestet, sind frei erhältlich für Ausländer und von mir für
    > günstiger befunden, als die Tips auf teltarif. Sorry, folks!
    > Die Preise sind netto d.h. ohne Mwst., auf dem Festland und den
    > Balearen kommen noch 19% Mwst. dazu, auf den Kanaren nichts.
    >
    >> Für UMTS-Sticks: die beste "Monatsflat"
    > (2) Carrefour Datos Prepago: 1 GB für 19 EUR oder 3 GB für 29
    > EUR UMTS, danach Absenkung - sonst siehe (1). Alternativ von
    > MoviData Plano Mensual 1 GB UMTS für 16 EUR, danach aber
    > Schluss, weitere 16 Euro oder Mehrkosten. Gibts in den Filialen
    > von The Phone House, dort auch Aufladung und nur für Daten.
    >
  • 11.11.2012 10:10
    einmal geändert am 11.11.2012 10:22
    wolfbln antwortet auf sunny4u
    Benutzer sunny4u schrieb:
    > Hi wolfbln,
    > also bei mir ist ziemlich alles schief gelaufen. Ich habe die
    > simkarte für 5 eur gekauft. Niemand in carrefour laden in
    > spanien war in der lage mir zu verraten, was ich noch
    > draufladen muss, um die Tarif 3 GB freizuschalten. Also habe
    > ich 25 EUR draufladenlassen, um den tarif prepago 3 GB für 29
    > EUR freischalten lassen - per sms. 5 eur sollte auf der sim
    > drauf sein. Prompt kam sms, ich kann den tarif prepago 3 GB
    > nicht freischalten lassen, ich habe nicht genug guthaben. Auf
    > meine mail haben die mirewrst nach einer woche geantwortet, man
    > soll auf der sim 35,09 EUR haben. Dann habe ich versucht, tarif
    > alta 1 GB freischalten, die gleiche sms. auf der sim war noch
    > 25 eur, für bono 1 GB braucht man 19 eur, auf der sim soll laut
    > net 23 EUR sein. Auf die mail keine reaktion. :-((
    > was meinst Du?
    > sunny

    Hallo Sunny.
    Sorry, dass ich dir heute erst antworte, aber du hättest mir eine persönliche Nachricht schicken sollen.

    Was hast Du falsch gemacht???

    1.) meinen Beitrag richtig lesen. In Spanien werden die Tarife netto angegeben. Seit 1.9.12 liegt die IVA = Mwst. bei 21%. D.h. der 1GB Bono für 19 EUR braucht mind. 23 EUR Guthaben, der 3GB Bono 35,09 EUR (29 + 21%). Auf den Kanaren gilt die IVA zwar nicht, aber dort werden Ladebeträge zumeist erst um 21% aufgestockt und somit die 21% Steuer auch gezogen.

    2.) immer nach der Nummer der Guthabenabfrage fragen, wenn einem nicht klar ist, was drauf ist. Die heißt "consulta saldo" und ist auch auf der SIM im Telefonverzeichnis: 2862 mit Ansage. Wenn du dir im Spanischen nicht so sicher bist: *113# als Steuercode mit Textantwort.

    3.) Wieso sie den 1GB Bono bei effektiv 25 EUR Saldo nicht gezogen haben, verstehe ich auch nicht. Der Text lautet: ALTA BONO 1GB an die 22864 und zwar exakt so. Den Datensaldo kannst du abrufen, wenn du BONO 1GB an diese Nummer schickst.

    4.) Wenn du die Bonos nicht buchen konntest, ist das zwar ärgerlich, aber du fällst auf die Tagesflat von 1 Euro d.h. 1,21 EUR für 100 MB, was jetzt kein Wucherpreis ist.

    5.) vom Mobilfunkfirmen in Spanien oder auch Carrefour Service zu erwarten, ist leider Wunschdenken... Oft haben auch die Chicas im Laden null Ahnung oder Bock.

    UPDATE: Die Preise und Tipps von 2011 gelten weitgehend immer noch. Die Steuer ist inzwischen auf 21% gestiegen. Ansonsten gibts neue Preisbrecher (tuenti movil und digimobil), die ich dann zum Sommer 2013 mal zusammenstellen werde.