Diskussionsforum
  • 16.12.2008 18:55
    einmal geändert am 16.12.2008 18:57
    Augenroll schreibt

    naja

    hab mal einer Bekannten über die Schulter geschaut,die diesen Animations-job gemacht hat während ihres Mutterschutzes. Verliebte konnte ich da nicht erkennen. nur massenweise geile Männer,die sich gefreut haben,dass man das Bild ihrer Intimzone entgegengenommen hat und sich dann freuten,wenn man sie dann lobte, dass sie den besten tollsten hätten.

    Außerdem waren das überwiegend gebundene Männer....die man so vor dem Betrug an ihrer Ehefrau schützen konnte..weil sie keine verabredung bekommen haben. Also hier nun auf die Pauke zu hauen,dass das nur arme einsame Menschen sind.....tzzzz,na ich weiß nicht.
  • 24.12.2008 16:31
    Christian_Wien antwortet auf Augenroll
    Benutzer Augenroll schrieb:
    > hab mal einer Bekannten über die Schulter geschaut,die diesen
    > Animations-job gemacht hat während ihres Mutterschutzes.
    > Verliebte konnte ich da nicht erkennen. nur massenweise geile
    > Männer,die sich gefreut haben,dass man das Bild ihrer Intimzone
    > entgegengenommen hat und sich dann freuten,wenn man sie dann
    > lobte, dass sie den besten tollsten hätten.
    >
    > Außerdem waren das überwiegend gebundene Männer....die man so
    > vor dem Betrug an ihrer Ehefrau schützen konnte..weil sie keine
    > verabredung bekommen haben. Also hier nun auf die Pauke zu
    > hauen,dass das nur arme einsame Menschen sind.....tzzzz,na ich
    > weiß nicht.


    Deine Argumentation, daß die Nutzer solcher sündteurer "Unwert-SMS"-Flirtsysteme nicht unbedingt "typisch Verliebte", sondern eher notgeile Böcke sind und daher die Abz*cke zu Recht "als Schutz bzw. Ausgleich eines potentiellen Fremdgehens" sehe ich als Frechheit sondergleichen.

    Fakt ist vielmehr, daß dieser Teil der Nutzlosbranche sich durch die de facto nicht vorhandene Verfolgung und Ahndung des Betrugs durch die Strafverfolgungsbehörden mit kurzfristigen Abschaltungen der mißbrauchten Nummern und Einzug des unrechtmäßig erzielten Vermögens längst salonfähig geworden ist, da sich alle Beteiligten (Mobilfunkbetreiber, technische Abrechnungspartner, Anbieter der Nutzlos-Leistungen, Callcenter-Betreiber) eine goldene Nase verdienen und auch für die willfährigen Callcenter-Agenten ein paar Krümel übrigbleiben, sofern sie skrupellos genug sind und ihr Gewissen zu Hause lassen.

    Natürlich ist es genauso traurig, daß es - trotz entsprechender Medienaufklärung - noch immer so (bzw. zu) viele naive Konsumenten gibt, die auf den Unsinn hereinfallen und den Diensten auf den Leim gehen.
    Wer sich die einschlägigen AGBs durchliest, sieht sofort, was Sache ist.
    Da steht überall darin, daß "sich in dem Flirtsystem Moderatoren bzw. Animatoren aufhalten, die nicht direkt erkenntlich sind und unter unterschiedlichen Profilen Dialoge führen können".
    Damit sollte klar sein, was der eigentliche Zweck ist.
  • 24.12.2008 22:18
    Augenroll antwortet auf Christian_Wien

    na na na,fühlt sich da direkt jemand ertappt? ...lach

    > Deine Argumentation, daß die Nutzer solcher sündteurer
    > "Unwert-SMS"-Flirtsysteme nicht unbedingt
    > "typisch Verliebte", sondern eher notgeile Böcke sind
    > und daher die Abz*cke zu Recht "als Schutz bzw. Ausgleich
    > eines potentiellen Fremdgehens" sehe ich als Frechheit
    > sondergleichen.
  • 27.12.2008 17:58
    Christian_Wien antwortet auf Augenroll
    Benutzer Augenroll schrieb:
    >
    > na na na,fühlt sich da direkt jemand ertappt? ...lach
    >

    Keineswegs.
    Da ich mich sehr für den Telekom-/EDV-Bereich interessiere und auch in dieser Branche (in der Technik) arbeite, bin ich glücklicherweise viel zu gut informiert, als daß ich solchen Abz*ckern auf den Leim gehen würde. :-)))