Diskussionsforum
  • 29.09.2008 17:57
    voltaire schreibt

    'Flirting'

    Das ganze liest sich eher wie eine Werbung für Dienste, die Jugendlichen Taschengeld ohne Gegenleistung abnehmen. An der vermeintlich wissenschaftlichen Studie haben sich wohl ein paar Evaluatoren ausgetobt im Bemühen, pressetaugliche Schlagzeilen zu schaffen. Heraus kommen dann Binsenweisheiten. Natürlich ist Deutschland als größtes EU-Land wohl auch das Land mit den meisten Singles. In absoluten Zahlen eine Banalität. Der prozentuale Single-Anteil dürfte wohl in Staaten wie dem Vatikan höher liegen; ob hier ein Bedarf für spezialisierte Flirt-sms-Dienste besteht, sei dahingestellt.

    Der nette Flirt wird zum "Flirting" (welch eine Schöpfung!), bei dem der Vorteil der anonymen und unerkannten Kontaktaufnahme gepriesen wird. Nun: entweder will ich Kontakt, dann lässt es sich nicht vermeiden, seine eigene Identität zu zeigen oder ich will keinen, dann benötige ich aber auch weder Jupidi noch sonstige Kostenfallen.