Diskussionsforum
  • 31.01.2013 10:19
    CIA_MAN schreibt
    Das Iphone 5 hat keine schlechte Empfangsqualität sondern eine ziemlich gute -> wenn man 2 Sender (Funktürme) in seiner Gegend hat, kann es zu Interferenzen kommen... man empfängt sowohl den einen als auch den anderen... der eine z.B. kommt mit voller Leistung und der andere viel zu schwach... Wer Probleme hat soll einfach mal in den Keller gehen und siehe da es wird besser werden... da man dadurch den weiter entfernten Funkturm bzw. den Empfang seiner Funkwellen entfernt...ich hatte früher mit einem Nokia Handy ein ähnliches Problem ;)

    Probiert es bitte mal aus... und sagt mir ob es bei euch hilft...
  • 31.01.2013 11:45
    Wiewaldi antwortet auf CIA_MAN
    Benutzer CIA_MAN schrieb:
    > ... Wer Probleme hat
    > soll einfach mal in den Keller gehen und siehe da es wird
    > besser werden... da man dadurch den weiter entfernten Funkturm
    > bzw. den Empfang seiner Funkwellen entfernt...ich hatte früher
    > mit einem Nokia Handy ein ähnliches Problem ;)
    >
    > Probiert es bitte mal aus... und sagt mir ob es bei euch
    > hilft...

    Dann muss man also mit eine fast 700€ teuren Smartphone in den Keller, um störungsfrei zu telefonieren? Das kann aber doch nicht sein....
  • 31.01.2013 12:47
    marius1977 antwortet auf CIA_MAN
    Benutzer CIA_MAN schrieb:
    > Das Iphone 5 hat keine schlechte Empfangsqualität sondern eine
    > ziemlich gute -> wenn man 2 Sender (Funktürme) in seiner Gegend
    > hat, kann es zu Interferenzen kommen... man empfängt sowohl den
    > einen als auch den anderen...
    > Probiert es bitte mal aus... und sagt mir ob es bei euch
    > hilft...
    Woher hast Du diese Info? Grundsätzlich sind Mobilfunknetze immer so
    konzipiert, dass sich überlappende Sendemasten nie gegenseitig stören können,
    da unterschiedliche Kanäle! Das ist State of the Art und ist sicher nicht des
    Problems.
    Lies mal bei Wiki was Interferenzen wirklich sind.
  • 31.01.2013 13:30
    CIA_MAN antwortet auf marius1977
    Bei mir hat der Gang in den Keller geholfen... Und ich wohne sehr hoch ... Von der Seite kann es schon sein, dass wenn Vodafone gedacht hat die Funktürme stören sich so wie sie stehen nicht... Ok lasst uns die gleiche Frequenz nutzen ;)
  • 31.01.2013 13:59
    CIA_MAN antwortet auf CIA_MAN
    Hier nochmal zur Info, auf was ich mich unter anderem beziehe...:

    2.4.1 Handover
    Unter diesem Begriff versteht man das Weiterreichen einer aktiven Netzverbindung beim Wechsel des Netzzugangspunktes. Bei GSM wird ein Handy zu jeder Zeit von genau einem Sender (von einer BTS) bedient. Falls jetzt wegen Verlassens der entsprechenden Zelle oder aus anderem Grund die Verbindung einem Handover unterzogen werden muss, geschieht dies für den Benutzer transparent. Das heisst konkret, dass dieser Wechsel sehr genau synchronisiert ist und in weniger als 60 ms vollzogen werden muss.
    Der Zeitpunkt eines Handovers wird vom BSC festgelegt, und ist beeinflusst von den periodischen Messungen der Signalqualität in auf- und ab-Richtung.

    Ist beeinflusst von der Signalqualität in Auf- und Abrichtung und wird von der Basisstation gesteuert... das erklärt doch auch einiges oder?! :)

    Ich glaube wirklich das ist der Grund... Vor allem haben sich die Smartphones im Bezug auf den Empfang und die Signalqualität im Vergleich zu den ursprünglichen Handys stark verändert... -> ein Update für die Netzinfrastruktur hilft ;)