Diskussionsforum
  • 26.11.2012 21:42
    mirdochegal schreibt

    Billig-iPhone verwässert Konzept

    Wer fordert denn eine billige iPhone Variante? Analysten? Geldgierige Anleger? Kurzzeitig kann man damit den Apfel weiter ausquetschen aber langfristig schadet es dem Image der Marke Apple.

    Es war nie Apples Anliegen, die Nr. 1 sein zu wollen, der Fokus lag stets auf Oberklassegeräten mit hoher Gewinnspanne. Dass es bei Apple nun so gut läuft, dass mit manchen Geräten beides erreicht wird (Nr. 1 UND hohe Marge) ist Glück.
  • 27.11.2012 10:07
    sushiverweigerer antwortet auf mirdochegal
    Benutzer mirdochegal schrieb:

    > dass mit manchen Geräten beides
    > erreicht wird (Nr. 1 UND hohe Marge) ist Glück.

    Wieso Nr. 1? Samsung ist Weltmarktführer bei Smartphones und wird das auch vermutlich bleiben.
  • 27.11.2012 10:32
    NicoFMuc antwortet auf sushiverweigerer
    Benutzer sushiverweigerer schrieb:
    > Benutzer mirdochegal schrieb:
    >
    > > dass mit manchen Geräten beides
    > > erreicht wird (Nr. 1 UND hohe Marge) ist Glück.
    >
    > Wieso Nr. 1? Samsung ist Weltmarktführer bei Smartphones und
    > wird das auch vermutlich bleiben.

    Wenn, solltest du schon den ganzen Absatz zitieren! Aber selbst mit dem zitierten Satz wird klar, das "mirdochegal" sich nicht nur auf Smartphones bezieht!:

    > > Es war nie Apples Anliegen, die Nr. 1 sein zu wollen, der Fokus lag stets auf Oberklassegeräten mit hoher Gewinnspanne. Dass es bei Apple nun so gut läuft, dass mit manchen Geräten beides erreicht wird (Nr. 1 UND hohe Marge) ist Glück.

    Auch wenn man gegen Apple sagen kann was man will, aber mit dem hat "mirdochegal" nunmal Recht. Da bringen auch deine halbgaren Beiträge nix gegen vor. Aber das wurde dir ja schon oft genug hier vor Augen geführt :-)


    Gruß
    Nico
  • 12.12.2012 08:45
    einmal geändert am 12.12.2012 08:46
    skycab antwortet auf mirdochegal
    Benutzer mirdochegal schrieb:
    > Wer fordert denn eine billige iPhone Variante? Analysten?
    > Geldgierige Anleger? Kurzzeitig kann man damit den Apfel weiter
    > ausquetschen aber langfristig schadet es dem Image der Marke
    > Apple.
    >
    Auf Image baut schon lange keiner mehr außer wirtschaftlich unbedeutenden Nischenanbietern wie Luxus-Uhrmaccher, etc.. Ansonsten gilt: Was den Umsatz zu treiben verspricht, wird versucht.

    > Es war nie Apples Anliegen, die Nr. 1 sein zu wollen, der Fokus
    > lag stets auf Oberklassegeräten mit hoher Gewinnspanne. Dass es
    > bei Apple nun so gut läuft, dass mit manchen Geräten beides
    > erreicht wird (Nr. 1 UND hohe Marge) ist Glück.

    Apples Anliegen und das erste Anliegen eines jeden Unternehmens ist Gewinnmaximierung!

    Hohe Preise haben per se nichts mit hoher Gewinnspanne zu tun. Das ist (fast) in jeder Branche so. Der Großteil des Gewinns wird mit den günstigen Produkten gemacht, die teuren Produkte sind für die Imagepflege da.

    Die überteuren iPhones und iPads verkaufen sich nur deshalb so gut, weil der Kaufpreis geschickt als monatliche Rate im Grundpreis für den Mobilfunkvertrag versteckt wird. Das ganze geht soweit dass es eigentlich auch gar nicht so viel ausmacht ob ich mir jetzt einen Mobilfunkvertrag bei T-Mobile mit iPhone oder mit einem Billighandy hole. Entscheide ich mich für ein zweitklassiges Gerät verdient der Mobilfunkanbieter halt etwas mehr.
    Eigentlich genial wie die Leute sich täuschen lassen.

    Die Desktops und Notebooks liegen doch wie Blei im Regal und tragen jedenfalls nicht den Löwenanteil zum Umsatz/Gewinn bei (Quelle: http://images.apple.com/pr/pdf/q2fy12datasum.pdf). Kein Wunder bei dem Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Dabei fängt ja bei allen Appleprodukten der "Spaß" mit dem Kauf des ersten Geräts erst an. Dann wird mit dem überteuerten Zubehör schön weiter verdient.... iPhone, Ladekabel, AppleTv, Airplay, etc., etc. Die machen das hervorragen. Für Investoren ein sehr vorzeigbares Unternehmen dass seine Kunden so richtig schön abzieht.