Allgemeines Forum
  • 21.12.2012 16:57
    iPhoneTobi95 schreibt

    HILFE! 1&1 zockt uns gnadenlos ab!

    Ich hab schon viel Schlechtes über 1&1 gehört, allerdings sind wir Kunde dort seit 2007 und hatten bis eben nie Probleme. Wir haben bisher DSL 2.000 genutzt. Nun wurden neue Glasfaserleitungen in unserem Ort verlegt für schnelleres Internet. Wir haben bei 1&1 angerufen und telefonisch in den Tarif DSL 16.000 gewechselt. Die Frau von 1&1 hat uns sogar nach unserer Straße und PLZ gefragt und uns VERSICHERT dass an unserem Anschluss 16.000 verfügbar wären.

    Ein paar Tage später kam dann ein Schreiben. Darin stand, dass 1&1 momentan nur weniger Geschwindigkeit bieten kann. Aha, davon war bei Vertragsabschluss nie die Rede! Es hieß, dass es noch ein paar Wochen dauern kann bis die Leitung freigeschaltet wird. Die monatliche Gebühr wurde um 5 € gesenkt, wir bezahlen jetzt so viel wie für DSL 6.000. Aber selbst nach ein paar Wochen bekommen wir kaum mehr Geschwindigkeit rein als davor. Beim Download gerade mal 120-130 kBit/s, das kommt bei Weitem nicht an DSL 6.000 ran.

    Wir haben uns dann erst telefonisch beschwert und beim 1. Anruf hieß es, dass sich die Techniker um das Problem kümmern würden. Als dann nach ein paar Tagen immer noch nichts ging, haben wir erneut angerufen und uns beschwert und auf einmal hieß es, dass der Telekom die Leitungen gehören und dass nur die Telekom 16.000 zur Verfügung stellen kann. Davon haben die uns vorher kein Wort gesagt!!!

    Wir haben dann ein Kündigungsschreiben aufgesetzt, dass wir den Vertrag unverzüglich kündigen wollen, weil wir für nicht erbrachte Leistungen bezahlen, aber die haben nur zurückgeschrieben, dass sie die Kündigungen für 2014 hinnehmen (2 Jahre Vertragslaufzeit). Ja klar, wer kündigt auch schon den Vertrag 2 Jahre im Vorraus? Außerdem stand klipp und klar im Brief, dass wir UNVERZÜGLICH in unseren alten Vertrag wechseln wollen. Ich bin stocksauer! So eine Abzocke! Ich kann keinem raten zu 1&1 zu gehen und werde selbst auch nie wieder einen Vertrag mit 1&1 abschließen!

    Aber wie können wir uns wehren? Wir bezahlen momentan 5 € pro Monat für nichts, das klingt vielleicht nicht viel aber hoch gerechnet auf die vollen 2 Jahre sind das immerhin 120 €. Wie würdet ihr euch verhalten?
  • 21.12.2012 23:08
    derpruefer antwortet auf iPhoneTobi95
    > Internet. Wir haben bei 1&1 angerufen und telefonisch in den
    > Tarif DSL 16.000 gewechselt. Die Frau von 1&1 hat uns sogar
    > nach unserer Straße und PLZ gefragt und uns VERSICHERT dass an

    Das glaubst du doch wohl selber nicht.
  • 21.12.2012 23:51
    einmal geändert am 21.12.2012 23:52
    garfield antwortet auf iPhoneTobi95
    Benutzer iPhoneTobi95 schrieb:
    > Wir haben bei 1&1 angerufen und telefonisch in den
    > Tarif DSL 16.000 gewechselt. Die Frau von 1&1 hat uns sogar
    > nach unserer Straße und PLZ gefragt und uns VERSICHERT dass an
    > unserem Anschluss 16.000 verfügbar wären.

    Tja, mündliche "Versicherungen" sind leider Schall und Rauch.
    Sowas lässt man sich immer schriftlich geben. Aber ich wette...


    > Ein paar Tage später kam dann ein Schreiben. Darin stand, dass
    > 1&1 momentan nur weniger Geschwindigkeit bieten kann. Aha,
    > davon war bei Vertragsabschluss nie die Rede!

    ... im Vertrag (oder in den AGB) steht irgendwas von "bis zu 16000".
    Das ist die übliche Absicherung, da die "Wiederverkäufer" meist selbst
    nicht zuverlässig sagen können, was der Vorleister (meist Telekom) an
    einem konkreten Ort an Geschwindigkeit ermöglichen kann.


    > Aber wie können wir uns wehren? Wir bezahlen momentan 5 € pro
    > Monat für nichts, das klingt vielleicht nicht viel aber hoch
    > gerechnet auf die vollen 2 Jahre sind das immerhin 120 €. Wie
    > würdet ihr euch verhalten?

    Sieht schlecht aus. Mit dieser üblichen Formulierung ist 1&1 wohl aus dem Schneider.
  • 22.12.2012 20:01
    spunk_ antwortet auf iPhoneTobi95
    Benutzer kel28 schrieb:

    > Wenn ich den Bestellprozess auf der 1und1 HP durchführe kommt
    > mir doch das hier entgegen:
    > "Sollte sich bei der Auftragsbearbeitung im Einzelfall eine
    > abweichende Geschwindigkeit ergeben, nehmen wir umgehend
    > Kontakt mit Ihnen auf.
    > Sie können dann in einen günstigeren DSL-Tarif wechseln oder
    > Ihren Auftrag kostenfrei stornieren."

    das gilt allerdings für Neuverträge - ein tarifwechsel ist ein andere Thema.
    da sticht nichtmal die 14tägige Widerrufszeit.

    > überhaupt (noch) klappt, aber ein Versuch wäre es allemal wert.

    Kulanz ist immer ein zauberwort.


  • 23.12.2012 13:12
    spunk_ antwortet auf spunk_
    Benutzer kel28 schrieb:

    > > Kulanz ist immer ein zauberwort.
    >
    > Falls man an den Weihnachsmann glaubt...

    aber bei Tarifwechsel (also kein Neuvertrag) die einzige Lösung.