Diskussionsforum
  • 11.01.2011 18:51
    koelli schreibt

    DVB-T Kapazitäten

    "Mit der Aufschaltung von iMusic1 erhöht sich das Programmangebot via DVB-T in Berlin auf insgesamt 36 TV-Sender."

    Unglaublich: Wieviel freie Kapazitäten hat denn Berlin für DVB-T? 36 Sender plus Radios via DVB-T!
    Ich kann in meinem Wohnort nur 24 Sender empfangen und keine Radios.
  • 11.01.2011 22:11
    mobilfalke antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > "Mit der Aufschaltung von iMusic1 erhöht sich das
    > Programmangebot via DVB-T in Berlin auf insgesamt 36
    > TV-Sender."
    >
    > Unglaublich: Wieviel freie Kapazitäten hat denn Berlin für
    > DVB-T? 36 Sender plus Radios via DVB-T!
    > Ich kann in meinem Wohnort nur 24 Sender empfangen und keine
    > Radios.

    Bei mir in HH sind (glaube ich) auch 24.Wobei die NDR Programme alle einzel gezählt werden.Die trennen sich allerdings nur zwischen 18 und 18:15 Uhr,sowie 19:30 und 20:00.Radio,Fehlanzeige.
  • 11.01.2011 22:22
    koelli antwortet auf mobilfalke
    Benutzer mobilfalke schrieb:
    > Bei mir in HH sind (glaube ich) auch 24.Wobei die NDR Programme
    > alle einzel gezählt werden.Die trennen sich allerdings nur
    > zwischen 18 und 18:15 Uhr,sowie 19:30 und
    > 20:00.Radio,Fehlanzeige.

    36 Programme via DVB-T in Berlin ist schon heftig.
    Das ist ja mehr als es analoge Sender hier bei UnityMedia im Kabel gibt (da sinds nur 34).
  • 12.01.2011 00:08
    enbix antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Benutzer mobilfalke schrieb:
    > > Bei mir in HH sind (glaube ich) auch 24.Wobei die NDR Programme
    > > alle einzel gezählt werden.Die trennen sich allerdings nur
    > > zwischen 18 und 18:15 Uhr,sowie 19:30 und
    > > 20:00.Radio,Fehlanzeige.
    >
    > 36 Programme via DVB-T in Berlin ist schon heftig.
    > Das ist ja mehr als es analoge Sender hier bei UnityMedia im
    > Kabel gibt (da sinds nur 34).

    Über DVBT hier in berlin ist aber auch viel schrott dabei den man nicht braucht BibelTV,QVC,9live zb und Imusic1 ist auch totaler schrott.
    Insgesamt sind in Berlin genausoviel braauchbare sender wie in Hamburg oder Köln.
    Es werden immer gute sender rausgeworfen wie Sport1 letzens und für schrottsender wie imusic1 odr bibeltv ersetzt


  • 16.06.2012 11:55
    gustopn antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > "Mit der Aufschaltung von iMusic1 erhöht sich das
    > Programmangebot via DVB-T in Berlin auf insgesamt 36
    > TV-Sender."
    >
    > Unglaublich: Wieviel freie Kapazitäten hat denn Berlin für
    > DVB-T? 36 Sender plus Radios via DVB-T!
    > Ich kann in meinem Wohnort nur 24 Sender empfangen und keine
    > Radios.

    hier in nuernberg sind es noch weniger, seitdem es kein RTL mux gibt.
  • 16.06.2012 14:17
    mirdochegal antwortet auf koelli
    Benutzer koelli schrieb:
    > Unglaublich: Wieviel freie Kapazitäten hat denn Berlin für
    > DVB-T? 36 Sender plus Radios via DVB-T!
    > Ich kann in meinem Wohnort nur 24 Sender empfangen und keine
    > Radios.

    Bei uns gibt es nur 11 oder 12 ARD/ZDF Sender. Und das auch nur per Dachantenne. Als ernsthafte Alternative zum Sat-Empfang kann man das also nicht bezeichnen.
  • 16.06.2012 14:43
    Telly antwortet auf mirdochegal
    > Bei uns gibt es nur 11 oder 12 ARD/ZDF Sender. Und das auch nur
    > per Dachantenne. Als ernsthafte Alternative zum Sat-Empfang
    > kann man das also nicht bezeichnen.

    So ist das. Die Privaten zahlen nur für die Verbreitung in Ballungsgebieten. :-(

    An den Frequenzen liegt das nicht.

    Telly