Diskussionsforum
  • 10.10.2012 16:05
    Chmilli schreibt

    Rechnung per telekom gezahl trotzdem Mahnungen

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage:

    Ich habe auf meiner Telekom-Rechnung von IN-telegence eine Betrag
    von 2,04 Euro gehabt ( War ein Telefonat zu DPD,wurde auch nicht als Mehrwertdienst angesagt)den ich mit meiner Telefonrechnung bezahlt habe.

    Wir bezahlen unsere Telekom Rechnung immer per Überweisung und nicht per Einzugsermächtigung ( Schonmal Problem mit Dialer gehabt).

    Erst schickt mir die Firma Telegence eine Rechnung mit gleich 5 Euro Mahngebühren drauf . Habe ich aber nicht ernst genommen ,da ich meine Telefonrechnung ja gezahlt hatte. Jetzt flattert mir ein Brief einen Inkasso Unternehmen ins Haus ,die dann gleich mal aus 2,04 Euro 37 Euro machen.

    Wie soll ich mich verhalten , da ich ja das Geld mit meiner Telefonrechnung bezahlt habe?
  • 10.10.2012 16:45
    telefonlaie antwortet auf Chmilli
    Benutzer Chmilli schrieb:
    > Hallo zusammen,
    >
    > ich habe mal eine Frage:
    >
    > Ich habe auf meiner Telekom-Rechnung von IN-telegence eine
    > Betrag
    > von 2,04 Euro gehabt ( War ein Telefonat zu DPD,wurde auch
    > nicht als Mehrwertdienst angesagt)den ich mit meiner
    > Telefonrechnung bezahlt habe.

    Direkt und pünktlich nach der Rechnung oder erst nach Mahnung der Telekom oder zumindest leicht verspätet?
    Die Telekom mahnt nur ihre eigenen Rechnungsposten!


    > Erst schickt mir die Firma Telegence eine Rechnung mit gleich 5
    > Euro Mahngebühren drauf . Habe ich aber nicht ernst genommen
    > ,da ich meine Telefonrechnung ja gezahlt hatte.

    So etwas zu ignorieren wird bei unberechtigten Forderungen zwar häufig empfohlen aber in meinen Augen es ist besser den Anbieter darauf hinzuweisen, dass man bezahlt hat.

    > Jetzt flattert
    > mir ein Brief einen Inkasso Unternehmen ins Haus ,die dann
    > gleich mal aus 2,04 Euro 37 Euro machen.
    >
    > Wie soll ich mich verhalten , da ich ja das Geld mit meiner
    > Telefonrechnung bezahlt habe?

    Sichergehen das der Betrag wirklich mit der Telefonrechnung bezahlt wurde und nicht doch evtl. nur der Mahnbetrag der Telekom und dann das Inkasso darauf hinweisen dass die Forderung unberechtigt ist, da die Rechnung bezahlt wurde.
  • 10.10.2012 18:42
    mafro antwortet auf telefonlaie
    Selbst wenn man dem Inkasso Kopien der Überweisung und des Kontoauszuges, das korrekt und pünktlich bezahlt wurde, übersendet, hören die mit ihren Mahnschreiben nicht auf. Die geforderte Summe wird natürlich immer höher.

    Bei mir haben die sogar behauptet ich hätte ihnen gefälschte Unterlagen zugesendet. Das kam aber nur mündlich, damit nicht beweisbar.

    Nach dem 6. Mahnschreiben haben sie dann endlich aufgegeben.

    Man braucht halt nur ein bisschen Nerven um das durchzuhalten.

    Mündliche Kommunikation ist sinnlos. Da ärgert man sich nur schwarz. Die sind zu borniert.
  • 11.10.2012 10:29
    telefonlaie antwortet auf mafro
    Benutzer mafro schrieb:
    > Selbst wenn man dem Inkasso Kopien der Überweisung und des
    > Kontoauszuges, das korrekt und pünktlich bezahlt wurde,
    > übersendet, hören die mit ihren Mahnschreiben nicht auf. Die
    > geforderte Summe wird natürlich immer höher.
    >
    > Bei mir haben die sogar behauptet ich hätte ihnen gefälschte
    > Unterlagen zugesendet. Das kam aber nur mündlich, damit nicht
    > beweisbar.

    Das ist übel sollte aber nicht verallgemeinert werden, es gibt auch Inkassounternehmen die einen seriösen Job machen.
    Es gibt ja durchaus auch berechtigte Forderungen die nicht bezahlt werden.


    > Nach dem 6. Mahnschreiben haben sie dann endlich aufgegeben.
    >
    > Man braucht halt nur ein bisschen Nerven um das durchzuhalten.

    Völlig richtig und wenn man denen einmalig die Unberechtigtkeit der Forderung vorhält stärkt das meine Nerven ungemein:)


    > Mündliche Kommunikation ist sinnlos. Da ärgert man sich nur
    > schwarz.

    Das hast du völlig recht.